Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 21.7.2015 20:00 Uhr

Politik/Fischer/Vorarlberg/Festspiele/Wallner

Wallner dankte BP Fischer für langjährige Verbundenheit mit Vorarlberg

Staatsoberhaupt wird morgen, Mittwoch, zum zwölften und zugleich letzten Mal die Bregenzer Festspiele eröffnen

Bregenz/Hittisau (VLK) – Weil er nach zwei Amtsperioden nicht wiedergewählt werden kann, wird Bundespräsident Heinz Fischer morgen, Mittwoch (22. Juli), zum zwölften und zugleich letzten Mal die Bregenzer Festspiele eröffnen. Im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens in der Bregenzerwald-Gemeinde Hittisau, wo Fischer wie schon in den Vorjahren mit seiner Gattin Margit Quartier bezogen hat, bedankte sich Landeshauptmann Markus Wallner beim Staatsoberhaupt für dessen Verbundenheit mit dem Land Vorarlberg. Bereits am Nachmittag hatte Wallner den Präsidenten nach seiner Ankunft am Bregenzer Bahnhof willkommen geheißen.

   In seiner Amtszeit hat Bundespräsident Heinz Fischer ohne Ausnahme jedes Jahr die Bregenzer Festspiele eröffnet, mit der morgigen Eröffnung insgesamt zwölf Mal. "Mit Ihrer Anwesenheit haben Sie dem Start der renommierten Kulturveranstaltung stets einen feierlichen und würdigen Rahmen verliehen. Dafür bedanke ich mich herzlich", sagte Landeshauptmann Markus Wallner in einer kurzen Ansprache. Es sei immer deutlich zu spüren gewesen, dass er, Fischer, gerne nach Vorarlberg komme und sich hier wohl fühle, meinte Wallner weiter. Insgesamt war der Bundespräsident 17 Mal offiziell in Vorarlberg, verbrachte 45 Tage im Land. Erst im Jänner waren von Fischer die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele im Montafon (EYOF) eröffnet worden. Alles in allem hat das Staatsoberhaupt bei seinen Aufenthalten im Land 25 Gemeinden besucht, davon einige sogar mehrfach. Wallners Bitte um Eintrag in das Ehrenbuch des Landes ist der Bundespräsident am Abend gerne nachgekommen.

Auch heuer dichtes Besuchsprogramm

   Wie in den Vorjahren wird der Bundespräsident rund um die Festspieleröffnung ein dichtes Besuchsprogramm absolvieren. Zunächst wird er am Mittwoch die Festspiele eröffnen. Am Nachmittag wird Fischer mit seiner Gattin die aktuelle Ausstellung "Ich, am Gipfel. Eine Frauenalpingeschichte" im Frauenmuseum Hittisau besichtigen. Am Abend wird er gemeinsam mit Landeshauptmann Markus Wallner der Premiere des Spiels auf dem See beiwohnen, der von Stefan Herheim inszenierten Oper "Turandot" von Giacomo Puccini.

   Am Donnerstagvormittag wird sich Fischer mit Landeshauptmann Markus Wallner das Projekt BUS:STOP Krumbach ansehen. Die künstlerisch gestalteten "Bushüsle" haben die Gemeinde Krumbach international in die Schlagzeilen gebracht. Zu Mittag erfolgt die traditionelle Schifffahrt mit dem Raddampfer Hohentwiel auf dem Bodensee. Danach wird im Bregenzer Palais Thurn & Taxis gemeinsam die Sommerausstellung "100 Jahre Leopold Fetz |Zeichner – Maler – Holzschneider" besichtigt. Am späten Nachmittag wird der Bundespräsident seine Rückreise nach Wien antreten.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang