Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 29.7.2015 10:51 Uhr

Asyl/Schlepperkriminalität/Wallner

Wallner für härteres Vorgehen gegen Schlepperkriminalität

Schlepperei – Landeshauptmann begrüßt Offensive der Ministerien

Bregenz (VLK) – Ausdrücklich begrüßt wird von Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner das Vorhaben von Innen- und Justizministerium, den Kampf gegen die Schlepperei weiter zu optimieren. Der vorliegende "Fünf-Punkte-Plan" gehe in die richtige Richtung, betont Wallner. Der Plan sieht etwa Strafverschärfungen bei Schlepperei, verstärkte Grenzkontrollen zu Ungarn, eine Aufstockung der Ermittlungsteams sowie eine Spezialisierung von Staatsanwälten im Bereich des Schlepperwesens vor.

   "Im Land, aber auch gemeinsam mit unseren Nachbarn und innerhalb der EU gilt es, alles daran zu setzen, um der Schlepperei das Handwerk zu legen", bekräftigt Wallner. Vorarlberg stehe hinter den weiteren Verschärfungen, wenn es darum geht, Schlepper aus dem Verkehr zu ziehen, so Wallner: "Dem Tod und Leid bringenden Schlepperunwesen muss schnell und konsequent Einhalt geboten werden".

   Unterstützt werden von Vorarlberg auch die von der Europäischen Kommission ausgearbeiteten Pläne zur effektiveren Bekämpfung des Schlepperwesens und auch zur Unterstützung der Herkunftsländer. "Gerade bei der Schlepperkriminalität braucht es eine funktionierende internationale Zusammenarbeit", verdeutlicht Landeshauptmann Markus Wallner abschließend.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang