Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 20.8.2015 9:38 Uhr

EU/Regionen/Alpenraum/Wallner

Wallner: "EU-Alpenraumstrategie befindet sich auf der Zielgeraden"

Arbeitsgruppe soll letzte Details fixieren – Umsetzung der Strategie könnte bereits ab Anfang 2016 erfolgen

Bregenz (VLK) – Positiv werden von Landeshauptmann Markus Wallner, aktuell Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp), die Fortschritte bei der Ausarbeitung einer makroregionalen EU-Strategie für den Alpenraum bewertet. "Die vorletzte Hürde wurde mit dem Beschluss der Strategie durch die Europäische Kommission Ende Juli genommen. Eine Arbeitsgruppe befasst sich im September mit den letzten Details und macht das Papier für den Rat beschlussreif", erläutert Wallner. Im besten Fall könnte mit der Umsetzung bereits Anfang 2016 begonnen werden.

Die EU-Alpenraumstrategie bildet thematisch einen Schwerpunkt des Vorarlberger Arge Alp-Vorsitzjahres. "Es handelt sich um ein richtungsweisendes Vorhaben, das auch für Vorarlberg große Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten beinhaltet. Daher ist es unser erklärtes Ziel, die Strategie auf EU-Ebene am Weg zur Etablierung engagiert zu begleiten und aktiv voran zu treiben", verdeutlicht der Landeshauptmann.

Zusammenarbeit weiter vertiefen

  
Der Alpenraum wäre, nach dem Ostseeraum, der Donauraumregion und der Region Adria-Ionisches Meer, die bereits vierte Makroregion in der Europäischen Union. Im Gegensatz zu den bestehenden makroregionalen Strategien ging die Initiative zu ihrer Errichtung von Anfang an von den Ländern, Regionen, Provinzen und Kantonen des Alpenraums aus. "Im Zentrum steht eine weitere Stärkung der heute schon gut entwickelten Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Innovation, Bildung, Energie, Klimaschutz, Verkehr und Tourismus. Der Alpenraum, der zu den wirtschaftlich stärksten Regionen in Europa zählt, soll durch die Strategie mit dem erforderlichen Rüstzeug für die Zukunft ausgestattet werden", so Wallner.

48 Regionen, 80 Millionen Menschen

  
Die EU-Strategie für den Alpenraum (EUSALP) bezieht sich auf ein Gebiet mit rund 80 Millionen Menschen. Involviert sind insgesamt 48 Regionen in sieben Ländern, davon fünf EU-Mitgliedstaaten (Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Slowenien) sowie Liechtenstein und die Schweiz. Nachdem die eingesetzte Arbeitsgruppe die letzten Details fixiert hat, wird der Europäische Rat voraussichtlich im Dezember über die Strategie entscheiden. Die Umsetzung der Alpenraumstrategie könnte dann Anfang 2016 in Angriff genommen werden.

Arge Alp

  
Der ARGE ALP gehören in den vier Staaten Deutschland, Italien, Österreich und Schweiz folgende Länder bzw. Provinzen bzw. Kantone mit einer Gesamtbevölkerungszahl von rund 26 Millionen Menschen an: Bayern, Graubünden, Lombardei, Salzburg, St. Gallen, Südtirol, Tessin, Tirol, Trient und Vorarlberg. Nähere Informationen unter: www.argealp.org.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang