Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 5.9.2015 9:00 Uhr

Arbeitsmarkt/Beschäftigungsprojekte/Wallner/Rüdisser

Land gibt erneut 430.000 Euro für beschäftigungspolitische Maßnahmen frei

Mittel stehen für Durchführung des Projekts "Kaplan Bonetti" zur Verfügung

Bregenz/Dornbirn (VLK) – Von Landesseite wird weiter massiv in arbeitsmarkt- und beschäftigungspolitische Maßnahmen investiert. Knapp 430.000 Euro wurden kürzlich von der Landesregierung für die Durchführung des Projekts "Kaplan Bonetti" freigegeben, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. "Angesichts der aktuellen Arbeitsmarktsituation ist es unverzichtbar, die Bemühungen um Hilfestellung beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt hochzuhalten", betont der Landeshauptmann.

   Im Fokus des Beschäftigungsprojekts "Kaplan Bonetti" stehen jüngere sowie ältere beschäftigungslose Menschen. Über befristete Dienstverhältnisse werden sie an einen geregelten Arbeitsalltag herangeführt, damit sie sie danach am regulären Arbeitsmarkt wieder Fuß fassen können. "Die Betroffenen werden im Rahmen sogenannter Transitarbeitsplätze fit gemacht für einen geregelten Arbeitsalltag", erklärt Landesstatthalter Rüdisser.

Weitere 42 Transitarbeitsplätze

   Mit den genehmigten Mitteln können insgesamt 42 Transitarbeitsplätze finanziert werden. "In Vorarlberg soll niemand zurückgelassen werden. Jede und jeder soll die Chance auf eine zukunftsorientierte Ausbildung und auf eine positive berufliche Perspektive haben", betonen Landeshauptmann Wallner und Landesstatthalter Rüdisser.

49,2 Millionen Euro für Arbeit und Beschäftigung

   Die aktive Unterstützung beim Ein- bzw. Wiedereinstieg in den regulären Arbeitsmarkt ist neben dem engagierten Einsatz im Bereich der Jugendbeschäftigung und den Maßnahmen zur Behebung des Fachkräftebedarfs ein zentrales arbeitsmarktpolitisches Ziel des Landes. Wallner und Rüdisser erinnern in dem Zusammenhang an das Arbeitsmarktpaket, das von Land und AMS für das Jahr 2015 geschnürt wurde. Das Paket ist 24 Millionen Euro schwer und enthält unterschiedlichste Maßnahmen und Aktivitäten.

   Zusammen mit weiteren ausschließlich vom AMS oder vom Land finanzierten Projekten stehen in Summe für arbeitsmarkt- und beschäftigungspolitische Maßnahmen rund 49,2 Millionen Euro (41,7 Millionen vom AMS und 7,5 Millionen vom Land) zur Verfügung. "Im Bereich der arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen bleibt zudem die Beschäftigungs- und Ausbildungsgarantie für Jugendliche aufrecht", bekräftigt der Landeshauptmann. Qualifizierungsmaßnahmen würden unvermindert fortgesetzt und bei Bedarf auch weiter ausgebaut, versichert Wallner.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang