Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 24.9.2015 8:27 Uhr

Politik/Landtag/Gemeinden/Thüringen/Sonderegger

"Die Bevölkerung profitiert von Gemeindekooperationen"

Landtagspräsident Harald Sonderegger auf Gemeindebesuch in Thüringen

Thüringen (VLK) – Landtagspräsident Harald Sonderegger nutzte einen Besuch in Thüringen für einen aufschlussreichen Informationsaustausch mit Bürgermeistern und Gemeindevorständen der Blumenegg-Gemeinden Bludesch, Ludesch, Thüringen und Thüringerberg. Weiters besichtigte er den innovativen Thüringer Betrieb Fetzel Maschinenbau und stand der Bevölkerung für eine Sprechstunde zur Verfügung.

   "In der Region Blumenegg wird das Potenzial von gemeindeübergreifenden Kooperationen aktiv genutzt und ausgebaut", sagte Sonderegger im Gespräch mit den Vertretern der Gemeinden –  darunter die Bürgermeister Dieter Lauermann (Ludesch), Wilhelm Müller (Thüringerberg), Michael Tinkhauser (Bludesch) und Harald Witwer (Thüringen). So stellen etwa Bludesch, Thüringen und Ludesch seit 2012 ihre Energiepolitik unter ein gemeinsames Dach und setzen als "Energieregion Blumenegg" gemeindeübergreifend Aktionen. "Solche Beispiele sprechen für sich", so Sonderegger.

   Als Herzstück in der Zusammenarbeit stand auch das gemeinsame Dienstleistungszentrum Blumenegg im Fokus der Gespräche. Hier profitiert die Bevölkerung von Ludesch und Thüringen von der Zusammenlegung der Bauämter, Wertstoffsammelzentren, Baurechtsverwaltungen und Bauhöfe in ein großes Kompetenzzentrum. Synergieeffekte auf allen Ebenen nutzen und die Kräfte bündeln – das spart auch Kosten. "Kommunale Aufgaben lassen sich effizienter erfüllen und öffentliche Bauprojekte leichter verwirklichen, wenn Gemeinden zusammenarbeiten", sprach der Landtagspräsident, selbst einst Bürgermeister, aus Erfahrung.

   Ein weiteres Beispiel für die gelungene Kooperation ist die gemeinsame Betriebsführung eines Pflegeheims durch eine Betreibergesellschaft im Eigentum mehrerer Gemeinden. Das Pflegeheim in Ludesch steht den Regionen Blumenegg und Großes Walsertal zur Verfügung. Außerdem wurde ein gemeinsamer Schulverband für die Schulsanierung gegründet, um eine Förderoptimierung zu erreichen. Wesentlicher Faktor für das gemeinsame Agieren ist der funktionierende Informationsfluss zwischen den Gemeinden. Einmal im Monat treffen sich die Bürgermeister zum Austausch. Auch für die Zukunft sind neue Kooperationen angedacht. Stetig werden Projekte der Gemeinden geprüft, ob sie nicht regional besser lösbar sind.

   Abseits der Arbeitsgespräche stand die Besichtigung eines Betriebs vor Ort auf dem Programm des Gemeindebesuchs: Fetzel Maschinenbau. LTP Sonderegger zeigte sich beeindruckt vom Know-how des seit 2005 in Thüringen ansässigen High-Tech-Unternehmens: "Hier trifft fundiertes Fachwissen auf Kreativität in der Umsetzung." Mittlerweile werden 22 Mitarbeitende in der Produktentwicklung, Fertigung, Montage und Verwaltung beschäftigt. Für 2016 ist laut Geschäftsführer Thomas Fetzel und Gründer Alois Fetzel eine Betriebserweiterung ins Auge gefasst.

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang