Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 24.10.2015 16:00 Uhr

Verkehr/Straßenbau/L 73/Rüdisser

Rüdisser: "Verkehrssicherheit an der Übersaxner Straße deutlich erhöht"

Offizielle Verkehrsfreigebe durch Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und Bürgermeister Gerold Mähr

Düns (VLK) – Gemeinsam mit dem Dünser Bürgermeister Gerold Mähr und unter Mitwirkung von Kindergarten- und Volksschulkindern aus der Gemeinde hat Straßenbaureferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser am Samstag (24. Oktober) bei der Montanastbachbrücke die umgebaute und um einen Gehsteig erweiterte L 73 Übersaxner Straße offiziell für den Verkehr freigegeben. "Durch die Errichtung eines Gehsteiges konnte die Verkehrssicherheit gerade für die Fußgänger deutlich erhöht werden", freute sich Rüdisser. Mehr als 830.000 Euro wurden in das Projekt investiert.

   Von den Baukosten übernimmt das Land den größten Teil, nämlich mehr als 600.000 Euro, der Rest wird von der Gemeinde getragen. Landesstatthalter Rüdisser sprach bei der Eröffnung des Straßenabschnitts von einer bedeutenden Investition in die örtliche Lebensqualität und Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Ihren Dank sprachen Rüdisser und Bürgermeister Gerold Mähr den Anrainern aus, welche die erforderlichen Grundstücke für die Errichtung des Gehsteigs bereitgestellt haben. Bei der Bevölkerung bedankten sie sich für das Verständnis und die Geduld während der Arbeiten.

   Gebaut wurde auf einer Strecke von 370 Metern. Im Zuge der Arbeiten wurde der gesamten Oberbau (Frostschutzschichte und Asphaltbelag) sowie die Straßenentwässerung erneuert. Die Straßenbeleuchtung wurde ebenfalls erneuert. Bei dieser Gelegenheit wurde die gesamte Beleuchtung an der L 73 im Ortsgebiet Düns auf energiesparende LED-Lampen umgerüstet. Zugleich wurde abschnittsweise ein Ortskanal errichtet und die Wasserleitung umgelegt. Weitere Leitungsver- und umlegungen erfolgten für die VKW und die Telekom. So wurden etwa die ortsbildstörenden Freileitungen der VKW in den Untergrund verlegt.

   Gemeinsam mit den Straßenbauarbeiten ist die Montanastbachbrücke instandgesetzt worden. Die Randleisten, die Abdichtung und der Asphalt wurden komplett erneuert und das Tragwerk saniert. Neu gestaltet wurde auch die Einmündung der Gemeindestraße "Oberdorf" in die L73. Indem die Gemeindestraße abgesenkt wurde, konnte die Mauer entlang der Landesstraße entfernt werden. Der Kreuzungsbereich präsentiert sich heute einfacher und übersichtlicher. "Eine weitere wichtige Verbesserung im Hinblick auf die Verkehrssicherheit", betonte Rüdisser. Die Arbeiten dauerten insgesamt sechseinhalb Monate. Den bauausführenden Firmen dankte der Landesstatthalter für die "exzellente Arbeit".

Infobox

Redakteur/in: Johanna Lindner (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang