Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 4.11.2015 8:33 Uhr

Statistik/Bevölkerung/Vorarlberg

Starke Zuwanderung aus der EU und aus Krisenländern

Aktueller Bericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (VLK) – Starker Zuzug aus dem EU-Raum sowie aus Krisenländern bestimmt maßgeblich die Bevölkerungsentwicklung in Vorarlberg. Zum Stichtag 30. September 2015 waren 383.094 Menschen mit Hauptwohnsitz gemeldet, um 4.105 mehr (+1,1 Prozent) als ein Jahr zuvor. Das teilt die Landesstelle für Statistik in ihrem aktuellen Bericht mit.

   Die positive Geburtenbilanz macht etwa ein Viertel des Bevölkerungswachstums aus (+1.167 Menschen), der weitaus größere Teil (+2.938) resultiert aus der Wanderungsbilanz, wobei der Saldo bei österreichischen Staatsbürgerinnen/-bürger negativ ist (-1.111). Von den über 4.000 zugewanderten ausländischen Staatsbürgerinnen/-bürgern sind 44 Prozent aus EU-Staaten, 38 Prozent stammen aus den Krisenregionen Syrien, Afghanistan, Irak und Somalia.

   Als Folge der besorgniserregenden Entwicklung in diesen Ländern hat sich die Zahl der Syrer in Vorarlberg innerhalb eines Jahres fast verffünffacht – auf 992 Personen, jene der Afghanen nahezu verdoppelt – auf 702. Insgesamt beträgt der Ausländeranteil an der Vorarlberger Wohnbevölkerung 15,8 Prozent, um 0,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die größten Ausländergruppen sind Deutsche (15.718 Personen) und Türken (13.381).

   Der Bevölkerungszuwachs in Vorarlberg konzentriert sich überwiegend auf das Rheintal. In dieser Region haben insgesamt 257.976 Menschen ihren Hauptwohnsitz. Die größte Stadt des Landes, Dornbirn, hat 47.955 Einwohner, gefolgt von Feldkirch (32.484), Bregenz (29.095) und Lustenau (22.102). Jeweils mehr als 10.000 Einwohner zählen weiters Hohenems, Bludenz, Hard, Rankweil und Götzis. In diesen neun größten Gemeinden des Landes wohnen insgesamt 197.740 Menschen – mehr als die Hälfte der Landesbevölkerung.

   Nach Altersgruppen differenziert stellen die 45- bis 50-Jährigen und die 50- bis 55-Jährigen mit jeweils mehr als 30.000 Menschen den größten Anteil der Vorarlberger Wohnbevölkerung. 2.700 Menschen sind 90 Jahre oder älter.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2015



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang