Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 18.2.2016 8:42 Uhr

Schule/Ausbildung/Wallner/Rüdisser

LH Wallner: "Land investiert weiter in HTLs"

Gute Ausbildungsqualität sichert hohe Wettbewerbskraft – Erneut fast 55.000 Euro freigegeben

Bregenz (VLK) – In der Vorarlberger Bildungslandschaft nehmen die Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) als Fachkräfteschmieden eine bedeutende Rolle ein, betonen Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Jahr für Jahr wird deshalb von Landesseite kräftig investiert, damit die Vermittlung des Lehrstoffes weiterhin Schritt halten kann mit den Erfordernissen der Wirtschaft. Zusätzlich zu den jährlichen Förderungen hat die Landesregierung jetzt erneut fast 55.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Damit beteiligt sich das Land an der Entwicklung des neuen Ausbildungsschwerpunkts Heizungs- und Lüftungstechnik an der HTL Rankweil und dem Ankauf einer Greiferwebmaschine an der HTL Dornbirn.

   Im Schuljahr 2014/2015 lief der neue Ausbildungszweig an der HTL Rankweil an. Rund 84.000 Euro wurden von der Wirtschaft, den Fachgruppen der Wirtschaftskammer und vom Land in Summe investiert, um die österreichweit einzigartige Lehrgangskonzeption für den schulautonomen Ausbildungsschwerpunkt Heizung - Lüftung neu zu entwickeln. Der Landesbeitrag beläuft sich auf 28.000 Euro. Die Ausarbeitung erfolgte durch die Fachtheorielehrer des neuen Ausbildungszweiges in Zusammenarbeit mit den Technischen Büros im Lande. "Das Feedback nach einem Jahr fällt sehr positiv aus. Es kann von einem gelungenen Start gesprochen werden", ziehen der Landeshauptmann und der Landesstatthalter eine erfreuliche Zwischenbilanz.

   Mit mehr als 26.000 Euro unterstützt das Land außerdem den Ankauf einer Dornier Greiferwebmaschine an der HTL-Textil Dornbirn im Wert von insgesamt 63.000 Euro. Die übrigen Mittel werden von der Wirtschaftskammer Vorarlberg, vom Textilverein und von der Fachgruppe TBSL Wien aufgebracht. Landesstatthalter Rüdisser erinnert in dem Zusammenhang an das Wirtschaftsleitbild des Landes, das den Ausbau der Bildungsinfrastruktur im Hinblick auf den regionalen Qualifizierungsbedarf und die Anforderungen der Wirtschaft als wichtige Maßnahme definiert. Dazu gehöre insbesondere auch die Sicherung einer an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientierten technischen Ausstattung für HTL und Berufsschulen. "Die praxisnahe Ausbildung sichert den dringend benötigten qualifizierten Nachwuchs für Vorarlbergs Industrie-, Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe", so Rüdisser.

   Gute Ausbildungsqualität sichert Wirtschaftsstandort

   "Das Land investiert massiv in hohe Qualitätsstandards bei Bildung und Ausbildung, damit unseren Schülerinnen und Schülern beste Rahmenbedingungen zur Verfügung stehen", betont der Landeshauptmann. Für Wallner ist die hohe Ausbildungsqualität ein entscheidender Schlüssel, um bei der Wettbewerbsfähigkeit nachhaltige Vorteile für den Wirtschaftsstandort zu sichern.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang