Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 26.2.2016 14:29 Uhr

Frauen/Gleichstellung/Veranstaltungen/Wiesflecker

LR Wiesflecker: Gleichstellung erfordert gemeinsames Engagement

Buntes Veranstaltungsprogramm rund um den Internationalen Frauentag 2016

Bregenz (VLK) – Mit spannenden Veranstaltungen, Ausstellungen und Vorträgen wird auch heuer der Internationale Frauentag in Vorarlberg begangen. "Dieser Tag ist ein Aufruf darüber nachzudenken, was in Sachen Gleichstellung erreicht wurde und was noch fehlt. Zudem ist es – gerade nach den Ereignissen von Köln – wichtig, die Botschaft 'Nein zu Gewalt gegen Frauen' verstärkt in den Vordergrund zu stellen", sagt Landesrätin Katharina Wiesflecker.

In Vorarlberg gebe es viele Frauen, die sich tatkräftig für diese Themen einsetzen – in Frauennetzwerken, Institutionen, Vereinen und Betrieben. "Deren gemeinsames Engagement wird weiterhin dringend gebraucht", so Wiesflecker.

   Die Aktualisierung der Vorarlberger Gleichstellungsindikatoren 2015 zeigt, dass manche verantwortungsvolle politische Ämter in weiblicher Hand sind, Frauen in der Bildung stark aufgeholt haben und die Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert wurden. Trotzdem haben Frauen nach wie geringere Aufstiegschancen im Beruf, machen überwiegend Teilzeitarbeit und sind im Alter schlechter abgesichert.

   "Vor allem um die  Gefahr der Altersarmut bei Frauen zu mindern, ist es wichtig, ausgleichende Schritte zu ergreifen", betont Landesrätin Wiesflecker. Sie verweist auf das Arbeitsprogramm der Landesregierung für die kommenden fünf Jahre, in dem eine Reihe wichtiger Maßnahmen vorgesehen ist, insbesondere die Einführung eines Mindestlohnes und der Ausbau leistbarer Kinderbetreuung für sozial schwache Frauen und Familien. Die Gewährleistung der sozialen Sicherheit im Alter, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, der berufliche Wiedereinstieg, rechtliche Aspekte bei verschiedenen Beschäftigungsverhältnissen sowie die Pensionsvorsorge stehen auf der Agenda ganz oben.

Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag 2016

   Landesrätin Wiesflecker lädt alle Vorarlbergerinnen herzlich ein, das Frauen-Info-Fest am Samstag, 5. März, von 9:00 – 13:00 Uhr im Landhaus Bregenz zu besuchen. Frauen und Mädchen haben die einmalige Gelegenheit, zahlreiche Expertinnen für berufliche, rechtliche sowie persönliche Fragen anzutreffen. Neben dem umfangreichen Beratungsangebot und Vorträgen stehen Austausch, Vernetzung und Unterhaltung auf dem Programm.

   Im Auftrag des Referates für Frauen und Gleichstellung findet von Samstag, 5. bis Donnerstag, 10. März für Mädchen und junge Frauen die erste W3 – World Women`s Week des Vereins Amazone statt.

   Ausstellungseröffnung AmazoneWelten am Dienstag, 8. März, 17:00 Uhr, im Landhaus in Bregenz. Die AmazoneWelten geben einen Einblick in die drei Arbeitsbereiche des Vereins Amazone: Mädchenzentrum, Mädchenberatung und Fachstelle Gender. Landesrätin Katharina Wiesflecker eröffnet die Ausstellung.

    FEMAIL am Markt: Anlässlich des Internationalen Frauentages am Dienstag, 8. März begrüßt FEMAIL am Feldkircher Wochenmarkt alle Frauen mit einem Glas Prosecco. Bei der Gelegenheit werden die bewährten und neuen FEMAIL-Angebote sowie geplante Veranstaltungen für 2016 vorgestellt.

   Mehr zum Veranstaltungsprogramm siehe auf www.vorarlberg.at/frauen

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang