Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 16.3.2016 14:54 Uhr

Soziales/Pflege/Bildung/Landtag/Sonderegger

LTP Sonderegger gratuliert Absolventen des Pflege-Kombistudiums

Erstmals Diplome der Gesundheits- und Krankenpflege am LKH Feldkirch verliehen

Feldkirch (VLK) – Die ersten sechs Absolventinnen und Absolventen des neuen Kombistudiums der Pflegewissenschaft bekamen am Dienstag, 15. März, im Panoramasaal des Landeskrankenhauses Feldkirch ihre Diplome von Landtagspräsident Harald Sonderegger und ihren Schulleitern überreicht.

Diese ersten Abschlüsse des neuen Studiums sind ein Erfolg der fruchtbaren Kooperation, die seit Herbst 2012 zwischen dem Bildungszentrum für Pflegeberufe Feldkirch, der Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege Rankweil und der privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, medizinische Informatik und Technik (UMIT) Hall besteht, erklärte Sonderegger. Von den ersten sechs Absolventinnen und Absolventen – Samuel Ganahl, Judith Halbeisen, Katharina Mayer, Jaqueline Schlatter, Markus Schmid und Corina Sinnstein – haben vier mit "ausgezeichnetem Erfolg" und zwei mit "gutem Erfolg" abgeschlossen. Sie erhielten ihren "Bachelor Nursing Science" bzw. ihr Diplom "Gesundheits- und Krankenpflege" von LTP Sonderegger bzw. von Direktor Guntram Rederer (Gesundheits- und Krankenpflegeschule Feldkirch), Direktorin Simone Chukwuma-Lutz (Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Unterland) und Direktor Mario Wölbitsch (PGKPS Rankweil).

   "Mit dem Diplom der Gesundheits- und Krankenpflege haben Sie sich eine hervorragende Ausgangslage für ihren beruflichen Werdegang geschaffen", sagte Sonderegger zu den Absolventinnen und Absolventen. Gut ausgebildetes Personal sei das Um und Auf im gesamten Gesundheits- und Pflegesystem, denn nur mit hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seien die hohen Anforderungen an die Qualitätssicherung zu erfüllen.

   Jedes Jahr kommen in Feldkirch sechs neue Studentinnen bzw. Studenten des Kombistudiums hinzu. Landesweit stehen für alle Pflegeschulen zwölf Ausbildungsplätze zur Verfügung – je drei in Bregenz und Rankweil und sechs in Feldkirch. Die pro Semester anfallenden Studiengebühren werden zur Hälfte vom Land Vorarlberg übernommen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang