Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 22.3.2016 8:26 Uhr

Wirtschaft/Ausbildung/Wallner/Rüdisser

Landesberufsschule Dornbirn 1: Land investiert über 4,5 Millionen Euro

LH Wallner und LSth. Rüdisser: "Qualitativ hochwertige Rahmenbedingungen sowie eine gute Ausstattung gewährleisten eine praxisnahe Ausbildung"

Dornbirn (VLK) – Mehr als 4,5 Millionen Euro stellt das Land für die umfassenden Erweiterungs- und Adaptierungsarbeiten bereit, die im Mai an der Landesberufsschule Dornbirn 1 anlaufen. "Qualitativ hochwertige Rahmenbedingungen sowie eine gute Ausstattung stellen für Vorarlbergs motivierten Fachkräfte-Nachwuchs eine praxisnahe Ausbildung sicher", bekräftigen Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

   Jahr für Jahr werden hohe Summen in die bauliche Infrastruktur und Ausstattung an den Vorarlberger Berufsschulen investiert. In diesem Jahr sind es fast 6,8 Millionen Euro, die dafür aufgewendet werden. Der größte Brocken, etwa viereinhalb Millionen Euro, ist für die Landesberufsschule Dornbirn 1 vorgesehen. Dort soll der Maler- und Lackierbereich durch einen neuen Zubau in Massivbauweise um rund 390 Quadratmeter vergrößert werden. Gleichzeitig wird die Lüftungsanlage auf den neuesten Stand gebracht, um die benötigten Luftwechselraten sicherzustellen. Im Zuge der Bauarbeiten werden außerdem die sechs Klassen- und Nebenräume im Erd- und Untergeschoss zu Multifunktionsräumen ausgebaut. Damit ist künftig eine noch stärkere Verzahnung zwischen theoretischem und praktischem Unterricht möglich.

Konsequente Investitionen

  
Von Landesseite werde konsequent investiert, um bei Bildung und Ausbildung für die Schülerinnen und Schüler in Vorarlberg beste Rahmenbedingungen mit höchsten Qualitätsstandards sicherzustellen, betonen Wallner und Rüdisser. Das gelte in starkem Maß auch für die Berufsschulen, die an vorderster Linie zum großen Erfolg der dualen Ausbildung im Land beitragen. Knapp 40 Millionen Euro stehen heuer in Vorarlberg für die duale Ausbildung bereit. Wallner: "Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Ausbildung an den Berufsschulen Schritt hält mit den Erfordernissen der Wirtschaft. Denn nur über eine hohe Ausbildungsqualität im Land ist gewährleistet, dass Vorarlberg als attraktiver Produktions- und Wirtschaftsstandort erfolgreich bleibt." Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser ergänzt: "Im Wirtschaftsleitbild des Landes ist die ständige Verbesserung der Bildungsinfrastruktur im Hinblick auf den regionalen Qualifizierungsbedarf und die Anforderungen der Wirtschaft ganz bewusst als eine wichtige Maßnahme definiert. Dazu gehört auch die Sicherung einer hochwertigen Infrastruktur für die Berufsschulen und die Höheren Technischen Lehranstalten in Vorarlberg." 

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang