Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 24.3.2016 8:36 Uhr

Sicherheit/Finanzen/Gemeinden/Wallner/Schwärzler

LH Wallner: Land erhöht Unterstützung für Gemeindesicherheitswachen

Gemeindesicherheitswachen werden heuer aus dem Landesbudget mit mehr als 710.000 Euro unterstützt

Bregenz (VLK) – 2016 hat die Landesregierung zum Jahr der Sicherheit erklärt. In diesen Zusammenhang fällt auch die zum Vorjahr erneut erhöhte Unterstützung des Landes für die zehn Gemeindesicherheitswachen in den Städten Bludenz, Bregenz, Dornbirn, Feldkirch und Hohenems, den Marktgemeinden Götzis, Lustenau, Rankweil und Schruns und der Gemeinde Mittelberg. Mehr als 710.000 Euro sind kürzlich zur Auszahlung freigegeben worden, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler.

   Mit den bereitgestellten Mitteln beteiligt sich das Land an den Personalkosten, welche den Vorarlberger Städten und Gemeinden mit Gemeindesicherheitswachen anfallen. Die Einrichtungen sind ein wichtiger Bestandteil der heimischen Sicherheitsarchitektur, bekräftigt der Landeshauptmann: "Damit die örtliche bzw. regionale Sicherheitsarbeit auf hohem Niveau weiterhin gewährleistet bleibt, ist die Hilfestellung des Landes hier unerlässlich". Landesrat Schwärzler ergänzt: "Seit vielen Jahren kann Vorarlberg mit bis zu 60 Prozent die höchste Aufklärungsquote aller österreichischen Länder vorweisen. Daraus ergibt sich für das Land die Aufgabe, alles zu tun, um die beachtliche Leistungsfähigkeit der heimischen Sicherheitskräfte kontinuierlich weiter zu stärken".

Finanzielle Entlastung für Kommunen

  
Die Unterstützung durch das Land stellt neben der Bedeutung für die Sicherheit auch eine wichtige finanzielle Entlastung für die Gemeinden dar. "Größtmögliche Sicherheit für die Vorarlberger Bevölkerung darf nicht am Finanziellen scheitern", sagen Wallner und Schwärzler. Dem großartigen Engagement der Sicherheitswachebeamten zollen der Landeshauptmann und der Sicherheitslandesrat Respekt und Dank. "Ausdruck der Wertschätzung ist das enorme Vertrauen, das die Menschen in Vorarlberg den Sicherheitskräften entgegenbringen", sagt Wallner.

Wichtige Service-, Informations- und Beratungsstellen

  
Seit August 2000 sind die Sicherheitswachebediensteten den Polizeikräften des Bundes gleichgestellt. An den Standorten sind 110 Sicherheitswachebedienstete im Einsatz. Ihr Kompetenzbereich umfasst allgemeine Hilfeleistung, Fahndung, kriminalpolizeiliche Beratung, Streitschlichtung sowie Einsätze zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung. Darüber hinaus sind die Wachen wichtige Service-, Informations- und Beratungsstellen für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Bürgermeister.

Infobox

Redakteur/in: Johanna Lindner (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang