Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 10.4.2016 12:00 Uhr

Kultur/Jüdisches Museum Hohenems/Sonderegger

"Danke für den Einsatz um die eigene Vergangenheit!"

LTP Sonderegger bei 25-Jahr-Jubiläumsfeier des Jüdischen Museums in Hohenems

Hohenems (VLK) – Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25 jährigen Bestehen gibt das Jüdische Museum Hohenems in der Jubiläumsschau "Übrig." Einblick in seine vielfältigen Bestände, die Zeugnisse jüdischer Geschichte in Vorarlberg, Tirol und im weiten Bodenseeraum. Landtagspräsident Sonderegger betonte im Rahmen der heutigen Eröffnung (10. April 2016) in Anwesenheit von Kulturminister Josef Ostermayer die Bedeutung als "wichtiger Ort der Erinnerung und des Lernens im Land" und dankte den Verantwortlichen, allen voran Museumsdirektor Hanno Loewy, für ihre wertvolle Arbeit.

   Seine Premiere feierte das Museum auf den Tag genau vor einem Vierteljahrhundert, am 10. April 1991, erinnerte Landtagspräsident Sonderegger heute im Salomon-Sulzer-Saal: "Hohenems hatte damit eines der ersten jüdischen Museen im deutschsprachigen Raum überhaupt. Die Museumsmacher und die Stadt Hohenems hatten den Mut, diese Geschichte in ihren Widersprüchen zu präsentieren, das heißt, auch die Geschichte des Nationalsozialismus und des Antisemitismus nicht wegzuschließen. Heute müssen wir diesen Frauen und Männern dankbar sein für ihren Einsatz um die eigene Vergangenheit. Vorarlberg hat mit dem Jüdischen Museum ein intellektuelles Zentrum gewonnen, das über die Landesgrenzen hinaus Menschen zusammenbringt und zum Nachdenken über brennende und manchmal auch unbequeme Fragen unserer Gegenwart anregt."

   Der Präsident sieht die Aufgabe eines jüdischen Museums darin, das Bewusstsein zu wecken für die eigene, auch schreckliche Geschichte, und damit auch politische und gesellschaftliche Sensibilität zu schaffen: "Was uns fremd erscheint, soll uns nicht abschrecken. Ganz im Gegenteil – mit allem, was uns nicht nahe erscheint, damit sollten wir uns besonders beschäftigen. Das Jüdische Museum Hohenems ist zu einem wichtigen Erinnerungsplatz unseres Landes geworden; einem Ort, an dem wir lernen können und sollen."

   Im Namen des Landes bedankte sich Sonderegger bei Direktor Hanno Loewy, der das Haus seit 2004 leitet, seinem Team und darüber hinaus auch den vielen Förderern, Spendern und Sponsoren, Stiftungen und Verbänden.

   Die Ausstellung "Übrig." Ist noch bis zum 2. Oktober 2016 im Jüdischen Museum Hohenems zu sehen.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang