Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 28.4.2016 12:46 Uhr

Politik/Diplomatie/Luxemburg/Wallner/Sonderegger

Luxemburgischer Botschafter besuchte Vorarlberg

Gemeinsamer Informations- und Gedankenaustausch mit Landeshauptmann Wallner und Landtagspräsident Sonderegger im Landhaus

Bregenz (VLK) – Hubert Wurth, seit November 2011 Botschafter des Großherzogtums Luxemburg in Österreich, besuchte am Donnerstag (28. April) in Begleitung von Honorarkonsul Armand Hausmann erstmals offiziell Vorarlberg. Im Landhaus wurde er von Landeshauptmann Markus Wallner und Landtagspräsident Harald Sonderegger begrüßt. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die wirtschaftlichen Beziehungen der beiden Länder.

Im ersten Halbjahr 2015 wurden aus Vorarlberg Waren und Dienstleistungen im Wert von rund sieben Millionen Euro nach Luxemburg exportiert. Das ist im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 eine Steigerung um mehr als 30 Prozent. Der beachtliche Zuwachs belege, dass es bei der weiteren Vertiefung der wirtschaftlichen Beziehungen noch Luft nach oben gibt, betonte der Landeshauptmann beim Informationsaustausch mit dem Diplomaten.

Vorarlberg: Beliebtes Urlaubsland

  
Es sind aber nicht nur die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern sehr eng. Vorarlberg wird in Luxemburg zudem auch als Urlaubsland sehr geschätzt. Von November 2015 bis Februar 2016 konnten mehr als 3.800 Gäste aus Luxemburg in Vorarlberg begrüßt werden (Plus von 0,4 Prozent). Zusammen haben sie fast 22.000 Nächtigungen gebucht, was einem Plus von 1,7 Prozent entspricht. "Viele Gäste aus dem Großherzogtum kommen Jahr für Jahr immer wieder gerne nach Vorarlberg", stellte Landtagspräsident Harald Sonderegger fest.

Zur Person

  
Hubert Wurth wurde 1952 im – mit einer Fläche von nur 2.500 Quadratkilometern – zweitkleinsten Staat der EU, Luxemburg, geboren. Er hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften der Universität Paris und ist Absolvent des Studiengangs für internationale Beziehungen des Instituts für politische Studien in Paris. Nachdem er 1977 von der luxemburgischen Rechtsanwaltskammer als Anwalt zugelassen wurde, trat Wurth 1978 dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten als Attaché in der Abteilung für Internationale Wirtschaftsbeziehungen bei. Zuletzt war Wurth Botschafter von Luxemburg im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland. Parallel dazu war er als Botschafter in Irland und Island mit Sitz in London sowie als Ständiger Vertreter bei der IMO akkreditiert. Seit 2011 ist er diplomatischer Vertreter des Großherzogtums in Wien, als Botschafter gegenüber Österreich, der Slowakei und Slowenien, sowie als Ständiger Vertreter bei der OSZE, der IAEO, der UNIDO und dem Büro der Vereinten Nationen in Wien. In seiner Freizeit betätigt sich Wurth als autodidaktischer Maler. Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Infobox

Redakteur/in: Johanna Lindner (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang