Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 27.5.2016 9:27 Uhr

Wirtschaft/WISTO/Wallner/Rüdisser

LH Wallner: "WISTO stärkt Vorarlbergs Standortqualität"

Landesunterstützung für Servicestelle WISTO freigegeben

Bregenz/Dornbirn (VLK) – Eine Schlüsselrolle in Sachen Stärkung und Sicherung der Innovationsdynamik im Land nimmt die Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO) ein. Das macht auch der Blick auf ihre Vorjahresbilanz deutlich: Rund 600 Beratungstermine für Betriebe, gut 100 Förderprojekte, die begleitet wurden, und rund 30 initiierte Technologiekooperationen. Damit dieser Einsatz für den Standort erfolgreich fortgesetzt werden kann, hat die Landesregierung kürzlich die jährliche Basisförderung freigegeben, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

Um als Produktions- und Wirtschaftsstandort dauerhaft erfolgreich bleiben zu können, ist ein attraktives und wettbewerbsfähiges Umfeld eine zentrale Bedingung. Angesichts der global eher schwierigen Konjunkturlage sei der vehemente Einsatz für gute wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen mehr noch als sonst ein Gebot der Stunde, stellt Wallner klar.

Wichtige Anlaufstelle

  
Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 hat sich die in Dornbirn beheimatete WISTO zu einer wichtigen Anlaufstelle für Betriebe entwickelt. Die Servicestelle bietet kostenlos fachlich fundierte und unbürokratische Beratung und Hilfestellung. Zum breiten Leistungsspektrum der Informations- und Servicedrehscheibe zählt etwa die Unterstützung von Unternehmen bei der Betriebsansiedelung bzw. -erweiterung, die Begleitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, die gezielte Hilfestellung bei Firmengründungen mit Fokus auf Hightech oder Kreativwirtschaft, die Vermittlung von Technologie- und Kooperationspartnern, die Erschließung von Landes-, Bundes- und EU-Förderungen oder auch Fragen rund um den Schutz von Innovationen. "Das Leistungsportfolio ist optimal auf die Bedürfnisse der Wirtschaft abgestimmt", machen Wallner und Rüdisser deutlich.

"Chancenland Vorarlberg"

  
Erfolgreich verläuft auch die Initiative "Chancenland Vorarlberg", die von der WISTO gemeinsam mit anderen Partnern vorangetrieben wird. Die Aktion soll Lust auf Arbeiten und Leben in Vorarlberg machen. Durch gezielte Kommunikation werden gut ausgebildete Fachkräfte für das Land begeistert. "Es wird viel getan, um Vorarlbergs Stärken als attraktiven Karriere-, Lebens- und Wirtschaftsstandort bei der Zielgruppe hervorzuheben", sagt Rüdisser. Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen, die Vorarlberg aufgrund ihrer Ausbildung verlassen haben, sollen so für den regionalen Arbeitsmarkt wieder zurückzugewonnen werden. "Auch die Rekrutierung internationaler Talente steht im Fokus der WISTO-Bemühungen, um den hohen Fachkräftebedarf der heimischen Wirtschaft zu decken. Der Zugang zu qualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern stellt einen entscheidenden Erfolgsfaktor für die Zukunft dar", erläutert der Landesstatthalter.

Wirtschaftskammer, Land Vorarlberg und Hypo Vorarlberg sind zu je einem Drittel Gesellschafter der WISTO. Die Unterstützung des Landes Vorarlberg für die Servicestelle beläuft sich in diesem Jahr auf mehr als 800.000 Euro.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang