Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 31.5.2016 10:45 Uhr

Bildung/Bibliotheken/Kongress/Mennel

LR Mennel: "Vorarlbergs Bibliotheken liegen bundesweit im Spitzenfeld"

"Bibliotheken grenzenlos" – Wissenschaftslandesrätin eröffnete Bibliothekskongress in Bregenz

Bregenz (VLK) – Im Festspielhaus hat Bildungs- und Wissenschaftslandesrätin Bernadette Mennel heute, Dienstag (31. Mai), den Kongress "Bibliotheken grenzenlos" eröffnet. Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung, die vom Büchereiverband Österreich (BVÖ) organisiert worden ist, stehen aktuelle Zukunftsfragen zum Bibliothekswesen. Angeregt wird die Diskussion durch Beiträge einschlägiger Fachleute aus dem In- und Ausland. In ihren Grußworten wies Mennel auf die Bedeutung von Bibliotheken als Informations- und Kulturzentren hin: "Es gilt dafür zu sorgen, dass der freie Zugang zu Information und Wissen für alle auch künftig ohne Barrieren und Hemmschwellen möglich ist".

   Wie verändert sich das Lese- und Nutzerverhalten durch die Neuen Medien? Wie kann sprachliche Vielfalt in den Bestand integriert werden? Welche Rahmenbedingungen sind notwendig und welche neuen Chancen ergeben sich für Bibliothekarinnen und Bibliothekare? Diese und andere Fragen werden für zwei Tage in Bregenz thematisiert. Sich auf die rasanten Veränderungen einzustellen, sei ein Gebot der Stunde, sagte die Landesrätin bei der Eröffnung. "Aus der Diskussion, der Begegnung, dem konstruktiven Gedanken- und Erfahrungsaustausch, können wertvolle Impulse entnommen werden", machte Mennel diesbezüglich deutlich.

"Vorarlberg mit aktiver Bibliotheks- und Büchereienlandschaft"

  
Vorarlberg verfügt über eine aktive Bibliotheks- und Büchereienlandschaft, die das gesellschaftliche und kulturelle Leben, sowie die hohe Lebensqualität in den Städten und Gemeinden Vorarlbergs, bereichere und maßgeblich mittrage, führte die Landesrätin weiter aus. Im Bundesvergleich könne das Land auf die höchsten Publikums- und Entlehnzahlen verweisen. Mehr als 70.000 Menschen sind in Vorarlberg als Bibliotheksbenutzerinnen bzw. -benutzer eingetragen. In 71 der 96 Vorarlberger Gemeinden befinden sich insgesamt 89 Öffentliche Bibliotheken, die jährlich über 2,5 Millionen Entlehnungen registrieren. "Das entspricht rund sieben Entlehnungen pro Einwohner – ein österreichweiter Spitzenwert", verdeutlichte Mennel.

   Einen Spitzenplatz hält Vorarlberg auch bei Veranstaltungen und Aktivitäten der Bibliotheken und Büchereien sowie bei der Finanzierung und Förderung durch die Träger – Land, Gemeinden, Pfarreien und andere. Laut Statistik des Büchereiverbandes werden in Vorarlberg jährlich 2,67 Euro pro Einwohner in den Medienankauf investiert – der Österreich-Schnitt liegt bei 1,04 Euro. Allein im Landeshaushalt sind für das Bibliothekswesen rund eine halbe Million Euro veranschlagt.

   Dem Büchereiverband Österreich (BVÖ) dankte die Landesrätin abschließend für die Initiative, den rund 250 Kongressteilnehmenden wünschte sie informative Gespräche und angenehme Stunden in Vorarlberg.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang