Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 2.6.2016 18:28 Uhr

Soziales/Gesundheit/Schwangerschaft/Bernhard

LR Bernhard: "Zehn Jahre kompetente Beratungsarbeit"

Landesrat Bernhard gratuliert zum Jubiläum der Sophie von Liechtenstein Stiftung

Schaan/Bregenz (VLK) – Mit rund 300 Teilnehmenden feierten die beiden Beratungsstellen schwanger.li und love.li am Donnerstag (2. Juni) im Saal am Lindenplatz der Liechtensteiner Gemeinde Schaan ihr zehnjähriges Jubiläum. Dem größten Anbieter von psychosozialer Schwangerenberatung und Sexualpädagogik in der Region sprach Gesundheitslandesrat Christian Bernhard seine Anerkennung für ihre kompetente Arbeit aus.

"Für Vorarlberg ist das heute ein sehr wichtiger Tag um Danke zu sagen", betonte Landesrat Bernhard in seinen Grußworten. Als größte Anbieter im Land würden die Beratungsstellen schwanger.li und love.li wertvolle Arbeit leisten – vor allem für Menschen, die in schwierigen Lebensphasen und Konfliktsituationen Hilfe benötigen, so Bernhard. Die von der Sophie von Liechtenstein Stiftung getragenen Beratungsstellen schwanger.li und love.li wurden im Mai 2006 gegründet und decken seit Beginn ihrer Arbeit die beiden Tätigkeitsfelder der psychosozialen Schwangerenberatung und Sexualpädagogik ab.

Hohe Qualität in zwei Bereichen

  
Landesrat Bernhard hob besonders die Qualität des Unterstützungsangebotes hervor: "Frauen in scheinbar ausweglosen Konfliktsituationen soll durch kompetente Beratung und Aufzeigung verschiedener Möglichkeiten eine freie Entscheidungsfindung außerhalb ihres sozialen Umfeldes ermöglicht werden. Es ist erwiesen, dass Entscheidungen für oder gegen ein Kind langfristig psychisch besser verarbeitbar sind, wenn sie nicht unter Druck und Affekt getroffen werden – dafür steht das kompetente Unterstützungsangebot von schwanger.li", sagte Bernhard. Ebenso wichtig ist aber auch die Präventionsarbeit von love.li. Die Nachfrage nach sexualpädagogischen Workshops an Schulen ist hoch, sie erfüllen eine wichtige Aufgabe, um Jugendliche auch verstärkt über soziale Verantwortung aufzuklären.

Wachsendes Angebot

  
Die Beratungsstellen sind in den letzten zehn Jahren stark gewachsen: 2006 haben bei  schwanger.li und love.li vier Teilzeitangestellte gearbeitet, heute sind insgesamt 27 Mitarbeitenden dort beschäftigt – davon 16 hauptamtliche und zwölf freie.
Damit sind sie die größten Anbieter von psychosozialen Schwangerenbetreuung und Sexualpädagogik in der Region. Nicht zuletzt aufgrund ihrer hochqualifizierten Mitarbeitenden – in Feldkirch sind vier Psychotherapeutinnen und zwei Sozialarbeiterinnen tätig – ist schwanger.li heute der bevorzugte Partner der Frauenärztinnen und Frauenärzte bei psychosozialen Problemen.

Österreichweite Standards erarbeitet

  
Von der hervorragenden Arbeit der Beratungsstellen konnte das Land Vorarlberg bereits 2009, später auch ganz Österreich profitieren: Im Auftrag der Vorarlberger Landesregierung entwickelte schwanger.li gemeinsam mit der Fachgruppe Gynäkologie und Geburtshilfe in der Ärztekammer Vorarlberg „Empfehlungen für die ärztliche Beratung im Rahmen der Pränataldiagnostik“. Diese Leitlinie wurde 2012 von der Österreichischen Gesellschaft für Prä- und Perinatale Medizin als Österreichstandard eingeführt. Gemeinsam mit schwanger.li übernimmt Vorarlberg damit eine Vorreiterrolle im Beratungsangebot auf dem Gebiet der Pränataldiagnostik. Die gute Zusammenarbeit wird weiter ausgebaut, aktuell wird eine Leitlinie für die ärztliche Beratung von Frauen in einer ungewollten Schwangerschaft entwickelt.

Gut besuchte Jubiläumsfeier

  
Rund 300 Gäste nahmen an der Feierlichkeit teil, darunter auch Ehrengäste und gekrönte Häupter. Als Stiftungspräsidentin hielt I.K.H. Erbprinzessin Sophie von Liechtenstein die Eröffnungsrede, Geschäftsführer Christoph Jochum kam danach zu Wort. Regierungsrat Mauro Pedrazzini sprach als Vertreter des Fürstentums Liechtenstein und Gesundheitslandesrat Christian Bernhard gratulierte im Namen der Vorarlberger Landesregierung. Interessante Hintergrundinformationen und neue, faszinierende Einblicke in die pränatale Welt bekamen die Besucherinnen und Besucher bei einem Vortrag von Professor Gerald Hüther aus Göttingen, einem der renommiertesten Hirnforscher im deutschsprachigen Raum. In der anschließenden Podiumsdiskussion setzten sich vier Expertinnen und Experten mit der Frage "Schwangerschaft heute – ein guter Start ins Leben?" auseinander.

Infobox

Redakteur/in: Andrea Schwarzmann (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang