Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 24.6.2016 14:57 Uhr

Jugend/Jugendarbeit/Wallner

LH Wallner besucht den "Tag der offenen Jugendarbeit" in Feldkirch

LH Wallner: "Perspektiven und Chancen für die junge Generation"

Feldkirch (VLK) – Unter dem Motto "Welcome – Offene Jugendarbeit gestaltet Begegnungskulturen" fand heute (Freitag, 24. Juni) in ganz Österreich der Tag der Offenen Jugendarbeit statt. Bundesministerin Sophie Karmasin und Landeshauptmann Markus Wallner besuchten das bunte Treiben. "Kinder und Jugendliche sollen in Vorarlberg ihre Potentiale und Talente voll entfalten können", erklärte der Landeshauptmann. Dafür habe die Landesregierung konkrete Schwerpunkte in der Jugendförderung gesetzt, so Wallner.

   Die Landesregierung setze sich mit aller Kraft für gute Rahmenbedingungen in der Jugendarbeit ein, sagte Wallner: "Vorarlbergs Jugend Perspektiven und  Zukunftschancen bieten – das ist eine der wichtigsten gesellschaftlichen und politischen Aufgaben", hob der Landeshauptmann hervor. Im von Bund und Ländern ausgerufenen "Jahr der Jugendarbeit" 2016 hat sich das Land deshalb mehrere Schwerpunkte gesetzt. Dazu zählen die Einführung eines Anerkennungssystems für freiwilliges Engagement von Jugendlichen, der Ausbau der Jugendbeteiligung und die Überarbeitung des Vorarlberger Jugendgesetzes unter breiter Mitwirkung von Jugendlichen.

Positive Zwischenbilanz

Mit einer Reihe von Maßnahmen, Aktionen und Veranstaltungen zog Wallner eine positive Zwischenbilanz in Sachen Jugendförderung. Als beispielhaftes Projekt für die gelebte Beteiligung nannte der Landeshauptmann den Bürgerrat zum Thema "Jugend – Zukunft – Chancen". Die nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Bürgerinnen und Bürger haben sich mit den Zukunftsperspektiven junger Menschen in Vorarlberg beschäftigt und im Mai ihre Ergebnisse präsentiert. Mit der erfolgreichen Initiative habe man einen weiteren Schritt in Richtung Mitbestimmung und Mitgestaltung getan. Darüber hinaus hat das Land bereits im März ein Jugendförderungspaket im Umfang von mehr als 980.000 Euro beschlossen, mit dem Jugendeinrichtungen außerhalb des Klassenzimmers unterstützt werden. Neben dem Jugendinformationszentrum "aha - Tipps und Infos für junge Leute" und der Vorarlberger Jugendkarte "360" kommt die Förderung dem Projekt "Jugend & Politik" sowie dem den Jugendprojektwettbewerb zugute. Wichtige Freiräume würden auch die vielen Jugendzentren und Jugendtreffs im ganzen Land schaffen, so Wallner. Diese Einrichtungen sowie der Dachverband werden deshalb von Landesseite heuer mit mehr als zwei Millionen Euro unterstützt.

Infobox

Redakteur/in: Andrea Schwarzmann (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang