Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 8.7.2016 9:46 Uhr

Umwelt/Garten/Gartenplakette/Rauch

Die 200. Gartenplakette vergeben

LR Rauch: maßgeblicher Beitrag zum Schutz unserer Umwelt – Nachahmung ausdrücklich erwünscht

Bregenz (VLK) – Vor zwei Jahren haben der Verein faktor NATUR und das Land Vorarlberg aufbauend auf den der sehr guten Erfahrungen in Niederösterreich die Vorarlberger Gartenplakette eingeführt. Jetzt konnte bereits die 200. Gartenplakette vergeben werden. "Damals war noch nicht klar, ob die Menschen eine Auszeichnung für naturnahes Gärtnern überhaupt annehmen werden. Heute sehen wir, dass wir mit unserer Annahme richtig lagen", sagt Umweltlandesrat Johannes Rauch.

Die Vorarlberger Gartenplakette ist die formelle Anerkennung für Menschen, die in ihrem Garten ökologisch kompetent handeln. Die Plakette macht "nur" sichtbar, was schon da ist. "Wir wollen Menschen in ihrem Tun bestärken und sie auf ihrem Weg ein Stück begleiten, gehen tut aber jeder ganz allein. Die Motivation zum aufmerksamen und fürsorglichen Umgang mit der Natur kommt sowieso bei jedem Einzelnen von ganz innen heraus – so etwas kann man nur schwer bei einem anderen Menschen entzünden", so Angelika Mangold, Geschäftsführerin von faktor NATUR.

Der Garten – eine wunderbare Quelle für das "Gute Leben"

  
Im eigenen Garten aktiv zu sein und sich mit der Natur auseinanderzusetzen kann sich sehr gut anfühlen. Jutta Mangold - die ‚erste‘ Gartenauditorin von faktor NATUR  - hat schon über 100 Gärtnerinnen und Gärtner im Zuge der Auszeichnung besucht. "Ich erlebe dort, wie glücklich und zufrieden es Gärtner/innen machen kann, wenn sie im eigenen Garten aktiv sind.  Wenn sie Schritt für Schritt die Natur entdecken und sich selbst als Teil des großen Ganzen erleben. Wenn sie beginnen, mit den Rhythmen und Kräften der Natur arbeiten, Tieren einen guten Lebensraum geben oder einfach nur frisches Gemüse für das Mittagessen ernten."

Der Weg zur Gartenplakette

  
Gärtner/innen, die ‚natur-kompetent‘ handeln, können sich telefonisch oder per E-Mail bei faktor NATUR melden.  Sie erhalten dann Informationen und Unterlagen, mit denen sie selbst feststellen können, ob sie die Kriterien für die Auszeichnung erfüllen. Wenn dies der Fall ist und sie sich formell anmelden, werden sie zu einem vereinbarten Termin von einer Mitarbeiterin von faktor NATUR besucht. Wichtig dabei ist, dass die Plakette völlig unabhängig von gestalterischen oder ästhetischen Aspekten des Gartens ist.

   In erster Linie geht es um den Verzicht auf Pestizide, auf chemisch-synthetischen Dünger sowie auf Torf. Dies ist auch zwingende Voraussetzung für die Auszeichnung. Daneben gibt es aber noch eine Menge anderer Dinge, an denen man erkennen kann, wir der/die Gärtner/in zur Natur im Garten steht – wie zum Beispiel die bienen- und insektenfreundliche Gestaltung, das Vorhandensein bestimmter Naturgartenelemente (z.B. Wildstrauchhecke, Laubbäume) sowie die Bewirtschaftung und Nutzung des Gartens (Komposthaufen, Gemüse- und Kräuterbeete, Regenwassernutzung etc.).

   Weitere Details zur Gartenplakette sind in der Broschüre "Natur im Garten – Der Weg zur Vorarlberger Gartenplakette" angeführt. Sie kann bei „faktor Natur“, info@faktornatur.com, Tel: 0043 5573 82626,  kostenlos bestellt bzw. auf www.vorarlberg.at/naturvielfalt heruntergeladen werden.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


Die 200. Gartenplakette vergeben



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang