Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 27.8.2016 19:00 Uhr

Sicherheit/Feuerwehr/Jugend/Schwärzler

LR Schwärzler: "Eindrucksvolle Leistungen der Feuerwehrjugend"

Sicherheitslandesrat zeichnete die erfolgreichen Wettkampfgruppen der 21. Bundes-Feuerwehrjugend-Leistungsbewerbe aus

Feldkirch (VLK) – Am Samstagabend (27. August) hat Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler im Waldstadion Feldkirch-Gisingen die erfolgreichen Wettkampfgruppen der 21. Bundes-Feuerwehrjugend-Leistungsbewerbe ausgezeichnet. Nach den Jahren 1986 und 2000 fand der bundesweite Leistungsabgleich heuer zum bereits dritten Mal in Vorarlberg statt. Die eindrucksvollen Leistungen der Feuerwehrjugend hätten sichtbar gemacht, dass die Feuerwehren eine hervorragende Nachwuchsarbeit leisten, betonte Schwärzler bei der Siegerehrung: "Dafür danke ich allen im Jugendbereich Engagierten sehr herzlich".

   Mehr als 460 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet lieferten sich im Rahmen der 21. Bundes-Feuerwehrjugend-Leistungsbewerbe spannende Wettkämpfe. "Dabei stand jedoch nicht das Gegen- sondern das Miteinander im Vordergrund", wie der Sicherheitslandesrat bekräftigte. Gemeinsamer Gegner sei die Stoppuhr gewesen, so Schwärzler. Tief beeindruckt hätten ihn der Einsatz und die hohe Motivation der jungen Mitglieder der Feuerwehrjugend. "Die vielen herausragenden Leistungen sprechen für sich", bekräftigte der Sicherheitslandesrat.

   In den heimischen Feuerwehren würde jungen Menschen die Chance eröffnet, gelebte Kameradschaft kennenzulernen. "Gleichzeitig wird ihnen das gemeinsame 'Helfen-Retten-Löschen-Bergen' näher gebracht und damit eine wichtige Weichenstellung für die Sicherheit von morgen vorgenommen", führte Schwärzler aus.

   Die Daumen drückten den Jugendlichen nicht nur die über 90 Betreuerinnen und Betreuer, von denen sie begleitet wurden. Im Waldstadion fanden sich außerdem fast 5.000 interessierte Besucherinnen und Besucher ein, um die Bewerbe mitzuverfolgen. Abseits des Sportlichen bot die Veranstaltung den jungen Wettkämpfern auch den nötigen Raum, um neue Freundschaften zu knüpfen und sich kennenzulernen.

   Ein großes Kompliment sprach Landesrat Erich Schwärzler der Freiwilligen Feuerwehr Feldkirch-Gisingen mit Kommandant Gerhard Tschann aus. "Die Organisation und Durchführung einer Veranstaltung in dieser Größenordnung ist mit großem Einsatz verbunden. Den engagierten Frauen und Männern, die mitgeholfen und damit zum Erfolg beigetragen haben, gebührt Respekt und Anerkennung", sagte Schwärzler.

   In Vorarlberg sind aktuell etwa 840 Jugendliche in den 86 Feuerwehrjugendgruppen organisiert. Der Anteil der Mädchen liegt bei fast 14 Prozent. Nach der Zeit in der Feuerwehrjugend machen rund 95 Prozent der Jugendlichen später im aktiven Dienst weiter.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang