Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 11.9.2016 9:00 Uhr

Bildung/Kindergarten/Familie/Mennel

Leistbares Tarifmodell im Kindergarten tritt in Kraft

LR Mennel: Entlastung für Familien mit niedrigem Einkommen ab Herbst 2016

Bregenz (VLK) – Ab Herbst 2016 gibt es in allen Vorarlberger Kindergärten Vorarlbergs einen stark ermäßigten Tarif für Familien mit niedrigem Einkommen. Er beträgt für 25 Wochenstunden lediglich 20 Euro pro Monat. "Damit tritt eine weitere wichtige elternunterstützende Maßnahme der Vorarlberger Landesregierung in Kraft", betont die für Kindergärten zuständige Landesrätin Bernadette Mennel.

"Die Familien in Vorarlberg in allen Lebensbereichen aktiv zu unterstützen und zu stärken, ist ein zentrales Anliegen der Landesregierung", so Landesrätin Mennel. Verfolgt wird eine zukunftsfähige Familienpolitik, die verschiedene Bedürfnisse und Lebensentscheidungen berücksichtigt, dabei einerseits das Wohl des Kindes in den Mittelpunkt stellt, andererseits der Vereinbarkeit von Familie und Beruf als gesellschaftspolitisches Anliegen Rechnung trägt.

   Der ermäßigte Tarif für die halbtägige Betreuung von bis zu 25 Stunden pro Woche der drei- und vierjährigen Kinder beträgt für Familien mit geringem Einkommen ab dem kommenden Kindergartenjahr 2016/17 20 Euro monatlich und erhöht sich für jede weitere halbe Stunde in der Woche um 50 Cent. Der ermäßigte Tarif für den Kindergarten gilt für Familien, die eine Mindestsicherung oder eine Wohnbeihilfe des Landes beziehen.

Weitere Neuerungen für Herbst 2017/18 geplant

  
Der Tarif für drei- und vierjährige Kinder, die halbtägig den Kindergarten besuchen, soll ab dem Kindergartenjahr 2017/18 im Normaltarif (25 Stunden pro Woche) bei 35 Euro monatlich vereinheitlicht werden. Der halbtägige Besuch für fünfjährige Kinder (bis 12:30 Uhr/25 Stunden) bleibt kostenfrei.

   Landesrätin Mennel: "Der Ausbau des Angebots, die Qualitätssicherung sowie die Leistbarkeit sind wesentliche Eckpfeiler der frühpädagogischen Förderung an unseren Kindergärten. Mit dem neuen Tarifmodell kommen wir nun dem langjährigen Wunsch von vielen Eltern und Gemeinden nach, die Tarife im Kindergarten landesweit zu vereinfachen und leistbarer zu gestalten."

   Nähere Informationen zum neuen Tarifmodell im Kindergarten erhalten Sie bei Ihrer Gemeinde.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang