Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 19.9.2016 8:31 Uhr

Sport/Mennel

Land fördert Sportfachverbände mit 2,4 Millionen Euro

Landesrätin Mennel: "Mit der Sportstrategie 2020 wird das Fördersystem leistungsorientierter, fokussierter und einfacher"

Bregenz (VLK) – In der zu Jahresbeginn verabschiedeten Sportstrategie 2020 wurden Grundprinzipien wie Leistungsorientierung, Fokussierung und Vereinfachung definiert. Darauf aufbauend hat das Land die Förderung von Sportfachverbänden mit Leistungszentren und Leistungsmodellen adaptiert. Diese werden vom Land Vorarlberg insgesamt mit knapp 2,4 Millionen Euro gefördert. "Die Abwicklung ist erheblich vereinfacht worden. Die Dokumentationspflichten wurden auf ein Mindestmaß reduziert", freut sich Sportlandesrätin Bernadette Mennel.

Die Förderung des Landes für Fachverbände legt dabei besonderes Augenmerk auf Sportarten mit Leistungszentren und Leistungsmodellen. Ein Leistungszentrum ist eine vereinsübergreifende Einrichtung eines Landesverbandes. Es ist eine Kaderschmiede für den Spitzensport, in dem der Großteil der Leistungs-/Spitzensportler in der jeweiligen Sportart betreut wird. "Leistungszentren kooperieren eng mit dem Olympiazentrum Vorarlberg und  können in jenen Sportarten gebildet werden, die über ein hohes Erfolgspotenzial und gute Erfolgsvoraussetzungen verfügen", so Mennel. Ein wichtiges Kriterium dabei ist ein breites Kommitment des Verbandes und der Vereine der Sportart sowie die Managementqualität der handelnden Personen.

Verbände werden stärker in die Pflicht genommen

  
Landesrätin Mennel: "Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass die Leistungs- und Spitzensportförderung leistungsorientierter wird. Dabei werden mit den Leistungszentren wichtige Zielvereinbarungen für die mittel- und langfristige Entwicklung abgeschlossen, die sowohl sportliche Ziele als auch Betreuungs- und Trainingsqualität sowie Organisation und Finanzen umfassen." Wichtig ist dabei ein konsistenter "roter Faden" der Athletenentwicklung, vom Kleinkind bis zum Spitzensportler. In Jahresgesprächen wird die Zielerreichung besprochen und werden entsprechende Maßnahmen vereinbart, hält Mennel weiter fest. "Wir verlangen klare Ziele, verfolgen die Entwicklung und nehmen die Verbände somit künftig stärker in ihre Pflicht", betont die Sportlandesrätin.

7 Verbände mit Leistungszentren:
- Skiverband (Alpin, Nordisch, Snowboard)
- Turnerschaft
- Tennisverband
- Schützenbund
- Judoverband
- Karateverband
- Fußballverband

13 Verbände mit Leistungsmodell:
- Badmintonverband
- Behindertensportverband
- Fechtverband
- Leichtathletikverband
- Pferdesportverband
- Radsportverband
- Ringerverband
- Schwimmverband
- Segelverband
- Special Olympics SUB Fachverband Vlbg.
- Tischtennisverband
- Triathlonverband
- Wettkletterverband

31 Verbände ohne Leistungszentrum bzw. Leistungsmodell

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang