Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 26.9.2016 8:29 Uhr

Wissenschaft/Landesgeschichte/Buchdruck/Ausstellung

1616. Wie entstand das erste Buch Vorarlbergs?

Vorarlberger Landesbibliothek und Stadt Hohenems laden zur Ausstellung und Vortragsreihe

Hohenems (VLK) – Vor vier Jahrhunderten wurde in der Dompropsteigasse, der heutigen Hohenemser Marktstraße, ein Meilenstein gesetzt, der eine ganze Region kulturgeschichtlich beeinflussen sollte: Im Auftrag Graf Kaspars nahm Bartholomäus Schnell 1616 hier seine Buchdruckerei in Betrieb, die erste auf dem Gebiet des heutigen Vorarlberg. Dieser Geburtsstunde des Vorarlberger Buchdrucks widmen die Vorarlberger Landesbibliothek und die Stadt Hohenems eine Ausstellung, die am Freitag, 30. September, eröffnet wird. Dazu gibt es im Oktober und November eine Vortragsreihe in der Öffentlichen Bücherei Hohenems.

Zentrales Exponat der Ausstellung ist eine Originalausgabe der "Emser Chronik" – das Erstlingswerk in Schnells Betrieb und zugleich "das schönste je in Vorarlberg gedruckte Buch", wie Aron Tänzer sich noch drei Jahrhunderte später zu konstatieren traute. Das von Johann Georg Schleh verfasste aufwändig illustrierte Buch sollte vorrangig den Herrschaftsanspruch der Hohenemser Grafen untermauern. Es markiert zugleich aber auch den Beginn der Landesgeschichtsschreibung:  Ein darin enthaltener Holzschnitt zeigt die älteste bekannte Karte Vorarlbergs.

   Weitere Drucke geben Zeugnis einer bemerkenswerten Pionierphase. Exponate wie Setzkästen, Lettern, Papier-Schöpfrahmen und eine funktionstüchtige historische Kniehebelpresse bringen die Verfahren einer frühen Druckwerkstatt nahe.
Und auch zur Gegenwart wird eine Brücke geschlagen: In Hörstationen schildern verschiedene Persönlichkeiten ihre Beziehung zu Büchern. "10.000 Bücher" werden indes die Wände des Ausstellungsraumes säumen, die im Rahmen einer Tauschaktion gesammelt und abschließend wieder abgegeben werden.

   Ausstellungseröffnung am Freitag, 30. September 2016, 19:00 Uhr, Foyer Löwensaal, anschließend am Ausstellungsort, Marktstraße 3, 6845 Hohenems – im Ladenlokal Kreuzung Marktstraße & Schweizer Straße.
Öffnungszeiten: 1. Oktober bis 27. November 2016 (jeweils Donnerstag bis Sonntag von 10:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr). Zusätzliche Öffnungstage am 4., 5., 10. und 11. Oktober. Der Eintritt ist frei (Besuch im Rahmen der "Langen Nacht der Museen" am 1. Oktober mit Ticket).
Das Kulturreferat der Stadt Hohenems bietet Führungen und Druckworkshops an. Terminvereinbarung unter Telefon 05576/7101-1131, E-Mail kultur@hohenems.at.
Termine der Vortragsreihe und nähere Informationen dazu siehe auf www.hohenems.at/de/veranstaltungen/2016/oktober/vortragsreihe-400-jahre-buchdruck-in-vorarlberg

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang