Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 28.9.2016 20:00 Uhr

Soziales/Pflege/Auszeichnung/Wiesflecker

Unternehmenskultur der Wertschätzung von Mensch zu Mensch

Landesrätin Wiesflecker gratulierte Haus Nenzing zur erneuten Rezertifizierung

Nenzing (VLK) – Das Senioren- und Pflegeheim Haus Nenzing hat schon zum dritten Mal das Zertifikat "Wahrnehmende Unternehmenskultur" (WUK) erlangt. Bei der Überreichung am Mittwoch, 28. September, gratulierte Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker zur erneuten Auszeichnung und dankte Geschäftsführer Dieter Visintainer und seinem Team für deren engagierte Arbeit.

   "Die Wahrnehmende Unternehmenskultur ist ein  klares Konzept, das auf der wertschätzenden Grundhaltung von Mensch zu Mensch basiert", sagte Wiesflecker. Die Rezertifizierung sei das Ergebnis einer ständigen Weiterentwicklung und Verbesserung auf allen Ebenen des Unternehmens. Die Praxis zeige auch, dass die Umsetzung der Wahrnehmenden Unternehmenskultur in der Regel keinen höheren Personalaufwand verursacht. Mit Fortdauer des Projekts wird der Umgang mit den betroffenen Menschen leichter, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erleben mehr Sinn, mehr Erfüllung, mehr Erfolg und weniger Konflikte im Kreise der Kollegenschaft oder mit den zu pflegenden Menschen. Das Miteinander wird stärker, die Lösungen im Alltag kreativer und der Arbeitseinsatz effektiver. Die im Haus Nenzing Beschäftigten werden nach dem Motto "geht’s den Mitarbeitenden gut, geht es den Bewohnern gut" vom Mentor des Ausbildungsprogrammes, Walter Fink, bestens geschult und begleitet.

   Das Projekt WUK wurde vom Land Vorarlberg in Zusammenarbeit mit der connexia und der FH Vorarlberg entwickelt. Das Grundanliegen besteht darin, dass die zu betreuenden Menschen als Individuum wahrzunehmen und demgemäß zu achten sind. Zu diesem Zweck werden alle im Pflegeheim Beschäftigten – Pflegerinnen und Pfleger ebenso wie Wirtschafts- und Verwaltungspersonal sowie Zivildiener – geschult. So entwickelt sich die gesamte Organisation im Pflegeheim unter dem Gesichtspunkt der Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner.

   Mit Frederic Fredersdorf zeichnet ein profunder Wissenschafter von der FH Vorarlberg für Befragungen und Auswertungen im Rahmen der Rezertifizierung verantwortlich.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang