Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 3.11.2016 17:30 Uhr

Kultur/Geschichte/Philatelie/Ausstellung/Landtag/Sonderegger

Philatelie spiegelt das zeitgenössische Leben wider

LTP Sonderegger eröffnet Philatelie-Ausstellung im Landtagsfoyer

Bregenz (VLK) – Seit heute (Donnerstag, 3. November) ist im Landhaus in Bregenz "Spitzenphilatelie im Landtagsfoyer" zu sehen: Der Philatelie-Club Montfort beleuchtet, in informativen Schaukästen aufbereitet, heimische und internationale Postgeschichte. "Als aufschlussreiche Zeitdokumente haben Briefmarken heute großen Wert, sowohl für Kulturwissenschaftler als auch für die Vielzahl begeisterter Sammler im Land", betonte Landtagspräsident Harald Sonderegger bei der Ausstellungseröffnung.

Bis 25. November sind die hochwertigen, philatelistischen Ausstellungsobjekte im Foyer des Vorarlberger Landtags zu sehen. Landtagspräsident Sonderegger bemerkte zum Wert der Briefmarke in Zeiten der E-Mail: "Über den Postwert hinaus haben Briefmarken eine große Bedeutung: Mit ihren vielfältigen Motiven sind sie aufschlussreiche, massenhaft verbreitete Zeitdokumente und damit bedeutende historische Quellen. Die Philatelie spiegelt das jeweils zeitgenössische Leben wider. Von der Geschichte über Geographie und Wirtschaft bis hin zur Kultur findet sich nahezu jede Thematik auf Briefmarken verbildlicht."

   Die Ausstellung "Spitzenphilatelie im Landtagsfoyer" beschränkt sich nicht auf Briefmarken, sondern macht die Vergangenheit auch anhand von Briefen erfahrbar. Ein Schaukasten widmet sich beispielsweise den ersten Briefmarkenausgaben Österreichs, die bis ins Jahr 1850 zurückreichen. Andere Schaukästen zeigen Exponate aus der Zeit des Aufenthalts österreichischer Soldaten in der Türkei im Ersten Weltkrieg bzw. der Zensur des Briefverkehrs nach dem Zweiten Weltkrieg durch die französische Besatzung. Außerdem werden im Landtagsfoyer die klassischen Marken der Schweiz aus den 1850er-Jahren und Stücke aus der Zeit der Hochinflation von 1923 in Deutschland präsentiert. Das Herzstück der Ausstellung bilden jedoch mehrere Exemplare der ersten Briefmarke der Welt, der Ein-Penny-Marke von Großbritannien mit der Abbildung der jungen Königin Victoria.

   Bei der Ausstellungseröffnung referierte Helmut Schneider, der Präsident des Landesverbands der Vorarlberger Briefmarkenvereine, über moderne Philatelie. Darüber hinaus stellte Harald Staffler, Pressereferent des Philatelie-Clubs Montfort, den Verein vor und dessen Obmann Franz Zehenter berichtete über die Ausstellung, insbesondere über die Ein-Penny-Marke.

   Landtagspräsident Sonderegger zeigte sich erfreut über die ausgeprägte Vereinskultur für Philatelisten im Lande – auch angesichts der zahlreich zur Eröffnung erschienenen Gäste – und dankte Ausstellungsinitiator Franz Zehenter sowie allen weiteren Beteiligten für ihr Engagement im Rahmen der Ausstellung.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang