Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 11.11.2016 18:24 Uhr

Landwirtschaft/Tiere/Gesundheit/Vogelgrippe

Vogelgrippe: Zweiter Verdachtsfall im Leiblachtal bestätigt

Nach Befund: Ausweitung der Schutz- und Überwachsungszone - LR Schwärzler und LR Bernhard rufen Geflügelhalter zu erhöhter Wachsamkeit auf

Bregenz (VLK) – Nach einem Betrieb in Hard, für den es eine H5N8-Bestätigung gegeben hat, erhärtet sich der zweite Verdachtsfall bei einem Geflügelbetrieb im Leiblachtal, teilen Agrar- und Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler und Gesundheitslandesrat Christian Bernhard mit. "Ein eindeutiger Virusnachweis steht zwar noch aus, die eingesandten Proben deuten jedoch auf die ansteckende Tierseuche hin", berichtet Landesveterinär Norbert Greber. Endgültige Klarheit soll eine erneute Untersuchung bringen, deren Ergebnis am Samstagabend vorliegt, so Greber.

Ein bereits am Donnerstag gemeldeter H5N8-Verdacht bei Hausgeflügel in Hard hat sich am Freitag bestätigt. Um den Betrieb wurden eine Schutzzone im Radius von drei Kilometern und eine Überwachungszone im Radius von mindestens zehn Kilometern gezogen. "Diese werden nach dem zweiten bestätigten Fall entsprechend angepasst und erweitert", führt Schwärzler aus.

   Die Landesräte Schwärzler und Bernhard rufen Geflügelhalter zu erhöhter Wachsamkeit auf. Geflügel aller Art ist hochgefährdet. "Es muss alles getan werden, um eine Verschleppung auszuschließen. Ich appelliere an die Eigenverantwortung der Geflügelhalter", betont Landesrat Schwärzler.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang