Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 21.11.2016 14:03 Uhr

Mobilität/Fahrrad/Rauch

Radfahren – auch im Winter

Auftakt zum Winter RADIUS Fahrradwettbewerb 2016

Feldkirch (VLK) – Morgen Dienstag (22. November) startet der Winter RADIUS Fahrradwettbewerb des Landes Vorarlberg. Unter dem Motto "Winterschlaf war einmal!", sollen alle Vorarlberger und Vorarlbergerinnen angespornt werden, auch im Winter in die Pedale zu treten. Alle Teilnehmenden, die bis 8. Februar 2017 mehr als 50 Kilometer geradelt sind, haben die Chance tolle Preise zu gewinnen. Alle Informationen zum Winter RADIUS gibt es auf winter.fahrradwettbewerb.at

Schon ein Drittel der Vorarlberger und Vorarlbergerinnen benutzt das Fahrrad das ganze Jahr. Dass das Potential fürs Winterradeln noch größer ist, zeigen Fahrradnationen wie die Niederlande oder Dänemark, wo rund 80 Prozent der Radlerinnen und Radler auch im Winter in die Pedale treten. "Um die Motivation zum Winterradeln in Vorarlberg weiterhin zu steigern, wird heuer erstmals der Winterradius – Fahrradwettbewerb ins Leben gerufen", freute sich Mobilitätslandesrat Johannes Rauch bei einem Pressegespräch in Feldkirch.

   "Das Fahrrad soll auch in der kälteren Jahreszeit als umweltfreundliches Verkehrsmittel verstärkt genutzt werden. Dafür stellt die Stadt Feldkirch ein gut ausgebautes Radroutennetz zur Verfügung und ist bemüht für gute Verhältnisse auf den Straßen zu sorgen", sagte der Feldkircher Bürgermeister Wilfried Berchtold.

Sicher durch den Winter radeln

  
Wer üblicherweise ohne Helm radelt, sollte das im Winter überdenken, denn die Bremswege sind auf rutschigem Untergrund deutlich länger und Stürze passieren schneller. "Ein guter Helm schützt nicht nur, sondern wärmt auch!", so Martin Pfanner vom Kuratorium für Verkehrssicherheit.  Um an allen Tagen gesund und sicher durch den Winter zu radeln, sollten ein paar Dinge beachtet werden, da Radfahren im Winter natürlich nicht gleich Radfahren im Sommer ist. Dazu zählen beispielsweise warme Kleidung, ein gut ausgerüstetes Fahrrad und die richtige Fahrtechnik. "Elementar für Winterradler ist jedoch v.a. eine gute Sichtbarkeit", betonte Mario Amann, Projektleiter bei Sicheres Vorarlberg: "Helle Kleidung und reflektierende Elemente sowie eine funktionierende Beleuchtung am Rad erhöhen die Sichtbarkeit".

Einfach anmelden und Kilometer sammeln
 
  
Die Anmeldung zum Winter RADIUS ist auf winter.fahrradwettbewerb.at möglich. Wer schon einmal beim Fahrradwettbewerb mitgemacht hat, muss sich nicht neu registrieren, sondern kann sich einfach mit seinen Zugangsdaten zum Winter RADIUS anmelden. "Mit der Fahrrad Wettbewerb-App ist es besonders einfach die Radkilometer zu erfassen. Die App einfach im Google-Playstore runterladen und los geht`s", so Magdalena Pircher vom Energieinstitut Vorarlberg, das den Fahrradwettbewerb seit seinem Bestehen betreut. 
Weitere Informationen: winter.fahrradwettbewerb.at  

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Pressekonferenzunterlagen



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang