Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 24.11.2016 20:00 Uhr

Soziales/Sozialpreis/Wiesflecker

Gegen Extremismus und für mehr Selbstbewusstsein

Sozialpreis für Projekt MUT – Menschenwürde und Toleranz der Offenen Jugendarbeit

Lustenau (VLK) – Das Projekt MUT – Menschenwürde und Toleranz der Offenen Jugendarbeit Lustenau wurde am Donnerstag, 24. November, mit dem Bank Austria Sozialpreis 2016 ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung in der Culture Factory in Lustenau gratulierte auch Landesrätin Katharina Wiesflecker: "Das Projekt MUT sensibilisiert die Jugendlichen sich persönlich mit aktuellen Rassismus- und Radikalsierungsthemen auseinanderzusetzen. Mit diesem Sozialpreis werden die Bemühungen im kommunalen Nahraum, präventiv mit Jugendlichen an demokratiepolitischen Themen zu arbeiten, einmal mehr unterstrichen."

MUT – Menschenwürde und Toleranz wurde ebenso wie das Vorjahresprojekt "Zivilcourage Award – Köpfe wie Du & Ich" aus dem vom Land Vorarlberg gestellten Förderungstopf für Extremismusprävention und durch Unterstützung der Gemeinde Lustenau finanziert. Das Projekt entstand aus der Motivation der Offenen Jugendarbeit Lustenau heraus, aufgrund der aktuellen Mediensituation und politischen Weltlage verstärkt niederschwellige Arbeit gegen radikale Gruppierungen und für mehr Selbstbewusstsein zu leisten.

   Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit, ihre Projektideen zum Thema Radikalismus zu realisieren. Sie beschäftigten sich im Laufe des Jahres 2016 mit Fragen wie: MUT zeigen – wie geht das? Was ist Rassismus? Wie setze ich mich für Frieden ein? Daraus resultierten verschiedenste Aktivitäten, Workshops, ein interkultureller Friedhofsbesuch, das Projekt # We respect women und ein länderübergreifendes Jugendprojekt zum Thema Frieden. Das Interesse an den Themen war aufgrund der lebensnahen und partizipativen Umsetzung sehr groß. Aktiv beteiligten sich um die 330 Jugendliche am Projekt MUT – Menschenwürde und Toleranz.

   Platz 2 beim Bank Austria Sozialpreis ging an das Kinderhaus talENTE – Netz für Kinder und Platz 3 an das Projekt "Deutsch in den Sommerferien" des Vereins Sozialsprengel Raum Bludenz.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang