Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 26.11.2016 9:00 Uhr

Sicherheit/Feuerwehr/Wallner

Wallner: "Feuerwehren müssen professionelle Arbeit verrichten können"

Landesregierung unterstützt Anschaffung von Einsatzfahrzeugen mit rund 734.000 Euro

Meiningen/Zwischenwasser/Bludenz (VLK) – Um Sicherheit in Vorarlberg weiter auf hohem Niveau gewährleisten zu können, ist es wichtig, früh genug Vorsorge zu treffen und kontinuierlich zu investieren. Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung vor kurzem erneut rund 734.000 Euro für den Ankauf von insgesamt drei neuen Feuerwehr-Einsatzfahrzeugen freigegeben, informiert Landeshauptmann Markus Wallner: "Damit im Ernstfall rasche Hilfe möglich ist, sind gut entwickelte Sicherheitsstrukturen und eine hochwertige Ausstattung erforderlich".

Auf mehr als 1,27 Millionen Euro belaufen sich die Gesamtkosten für die Anschaffung der drei neuen Einsatzfahrzeuge in den Gemeinden Meiningen und Zwischenwasser und der Stadt Bludenz. In Sachen Sicherheit werden die Vorarlberger Städte und Kommunen nicht alleine gelassen, macht Landeshauptmann Markus Wallner deutlich: "Sicherheit und Lebensqualität gehen Hand. Daher ziehen Land und Gemeinden hier sehr intensiv an einem Strang". Für die engagierten Feuerwehrfrauen und -männer müssten optimale Rahmenbedingungen gewährleistet sein, damit diese professionelle Arbeit verrichten können, so Wallner. Die Mittel des Landes würden außerdem zur Entlastung der Gemeindekassen beitragen, verdeutlicht der Landeshauptmann.

Neue Fahrzeuge

  
Meiningen erhält ein neues Löschfahrzeug mit Containerverladeeinrichtung. Mit dem Fahrzeug ist die örtliche Wehr künftig auch für Stützpunktaufgaben im Bereich von Hochwasserereignissen gerüstet. Die Ortsfeuerwehr Zwischenwasser wird mit dem neuen Tanklöschfahrzeug mit Tunnelausrüstung Stützpunktaufgaben bei Einsätzen insbesondere in der Tunnelkette der Laternser Straße L51 übernehmen. Das moderne Einsatzgefährt soll sein 29 Jahre älteres Vorgängermodell ersetzen. Die Stadt Bludenz kauft ein Versorgungsfahrzeug mit Containerverladeeinrichtung und Gefahrenstoffausrüstung an. Die Ortsfeuerwehr Bludenz wird mit dem neuen Fahrzeug auch Gefahrenguteinsätze im Bezirk Bludenz abwickeln.

Infobox

Redakteur/in: Andrea Schwarzmann (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang