Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 2.12.2016 17:15 Uhr

Verkehr/Verkehrsverbund/Rauch

"Mit Bus und Bahn echte Alternativen und Qualität schaffen"

25 Jahre Verkehrsverbund Vorarlberg: LR Rauch übergab Gewinne aus dem VVV-Jubiläumsgewinnspiel

Bregenz (VLK) – Im Jahr 1991 haben das Land Vorarlberg und die Gemeinden beschlossen, den öffentlichen Personenverkehr im Land auf eine tragfähige Basis zu stellen: Seither werden Tarife, Informationen und Qualität im Verkehrsverbund landesweit einheitlich gestaltet. "Das Ergebnis kann sich sehen lassen", sagte Mobilitätslandesrat Johannes Rauch bei der Jubiläumsfeier im Landhaus: zentrale Fahrplanauskunft per Kursbuch, Internet und App, landesweit einheitliche Tarife und Fahrkarten oder im ganzen Land erkennbare Linienbusse.

"Die Zusammenarbeit vieler Partner in den vergangenen Jahrzehnten macht das möglich, worum uns heute viele andere Regionen beneiden: Einen flächendeckenden, vernetzten und attraktiven öffentlichen Personenverkehr in hoher Qualität", konkretisierte Landesrat Rauch das Vorarlberger Erfolgsrezept: "In Vorarlberg bieten Bus und Bahn in immer mehr Bereichen echte Alternativen zur Fahrt mit dem Auto." Insofern ist der VVV ein tatsächlicher "Verbund", in dem Land, Gemeinden, Regionen und ihre Partner gemeinsam zum Vorteil von Bürgerinnen und Bürger, Gästen, Standort und Umwelt arbeiten. Laufend steigende Beförderungszahlen und immer mehr Jahreskarten-Kundinnen und –Kunden bestätigen den gewählten Kurs eindrucksvoll.

Jubiläumsgewinnspiel: "Ein halber Bus mit neuen Stammkunden" 

  
Zum Jubiläum hat der Verkehrsverbund Vorarlberg bei der Herbstmesse ein großes Jubiläumsgewinnspiel gestartet. Mehrere Tausend Personen haben inzwischen daran teilgenommen, entsprechend verteilen sich die Gewinne im ganzen Land. Der Mobilitätslandesrat überreichte im Landhaus die Hauptpreise, 25 maximo-Jahreskarten, an die Gewinnerinnen und Gewinner. "Die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Gewinnspiel freuen sich neue persönliche Mobilitätsmöglichkeiten und wir uns über einen halben Bus voller neuer Stammkunden", gratulierte Rauch herzlich.

Neuer Fahrplan ab 11. Dezember: Bis zu vier Bahnverbindungen pro Stunde

  
Mit dem runden Geburtstag gewinnen jedoch alle Fahrgäste: Ab dem 11. Dezember 2016 stehen auf der Bahnstrecke zwischen Bregenz und Bludenz im neuen und übersichtlichen "integralen Taktfahrplan" jeweils zwei Schnell- und zwei Regionalverbindungen pro Stunde und Richtung zur Wahl – und das von 6:00 bis 20:00 Uhr. Zwölf neue REX-Kurse und ein railjet-Stundentakt über den Arlberg machen das möglich. In Summe sind allein zwischen Bregenz und Bludenz 66 Züge pro Werktag unterwegs.

   Insgesamt legt die Bahn im kommenden Fahrplanjahr in Vorarlberg 3,2 Millionen Kilometer pro Jahr zurück, das sind mehr als doppelt so viele wie zum Zeitpunkt der Gründung des VVV. Dank laufend angepasster Anschlüsse der Stadt-, Land- und Ortsbusse werden so viele Verbindungen spürbar schneller. Attraktivere Haltestellen und Bahnhöfe, Informationen in Echtzeit über Bildschirme oder am eigenen Handy und komfortable Fahrzeuge sind weitere Mosaiksteine für die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs in Vorarlberg.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang