Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 8.2.2017 8:37 Uhr

Kultur/Verkehr/Bahn

KULTUR AM ZUG: Coffee to go – Café Fuerte zum Mitnehmen

Theaterunterhaltung im Regionalexpress am 11. Februar

Bregenz (VLK) – Am Samstag, 11. Februar 2017, geht KULTUR AM ZUG bereits zum dritten Mal auf Schiene. Diesmal gibt’s im Regionalexpress von Bludenz nach Lindau und retour für alle Fahrgäste Café Fuerte – Coffee to go, den ersten theatralen Coffee shop. Die Abfahrtszeiten: REX 5582 von Bludenz, ab 15:00 Uhr – Lindau, an 16:01 Uhr; von Lindau, ab 16:27 Uhr – Bludenz, an 17:29 Uhr. Weitere Einstiegsstellen: Nenzing, Frastanz, Feldkirch, Rankweil, Götzis, Hohenems, Dornbirn, Riedenburg, Bregenz, Bregenz-Hafen und Lochau-Hörbranz.

Die Österreicherinnen und Österreicher sind durchschnittlich 48 Minuten am Tag unterwegs zur Arbeit (natürlich mit Coffee to go in der Hand), das sind 180 Stunden im Jahr. Im Theater sind sie nicht einmal annähernd so lange. Das ändert sich mit dieser Fahrt, denn Café Fuerte bringt Theater an einen Nicht-Theater-Ort – in den Zug. In praktischen Zwei-Minuten-Häppchen werden theatrale und musikalische Aufmunterer und Absacker serviert, wobei die Fahrgäste Inhalt, Geschmack und Toppings selber wählen können. Ob Liebesschnulze oder sozialkritische Performance, ob Kabarett oder Alltagserzählung, es ist für alle etwas dabei.

   Café Fuerte wurde durch Stücke wie "Die Schwärzer", das in und um Alphütten gespielt wurde, "Kaltes Land", das auf einer Winter-Freilichtbühne aufgeführt wurde oder die satirische Theatersoap "Die Montanahls", die die Raumentwicklung im Montafon begleitet, bekannt. Ob Satire, Drama oder Live – Hörspiel, immer geht es darum, dass Ort, Text und Inszenierung auf besondere Art zusammenwirken. Neues Theater wird an neue Orte abseits der Zentren gebracht und erreicht damit auch ein neues Publikum. Für "Kaltes Land" wurde die Gruppe um Danielle Strahm und Tobias Fend mit einer Prämie des Bundeskanzleramts Österreich ausgezeichnet.

   Das ÖBB-Regionalmanagement Vorarlberg und das Land Vorarlberg (Kulturabteilung und Mobilität) bieten die Initiative "Kultur am Zug" gemeinsam an. Zugfahren soll zum Erlebnis werden, der Waggon zum Treffpunkt für kunst- und kulturinteressierte Fahrgäste. Das Programm umfasst Beiträge aus der Literatur, aus Theater und Tanz, der Musik, der Neuen Medien oder der Bildenden Kunst. Aber auch Zugänge zur Kulturlandschaft werden ermöglicht.

   Vorschau: Am 11. März 2017 ist der "Orijent Expres" unterwegs. Goran Kovacevic begibt sich mit den Fahrgästen auf eine musikalische Reise durchs Ländle.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang