Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 18.2.2017 8:45 Uhr

Finanzen/Kinderbetreuung/Wallner/Wiesflecker

LH Wallner: "Ausbau der Kinderbetreuung bleibt ein Arbeitsschwerpunkt"

Landesregierung bewilligt für weiteren Infrastrukturausbau im Bereich Kinderbetreuung knapp 1,9 Millionen Euro

Bregenz (VLK) – In Vorarlberg wird der Ausbau des Kinderbetreuungsangebotes von Land und Gemeinden konsequent vorangetrieben. Beträchtliche Mittel werden für eine gute personelle Ausstattung und eine optimale Infrastruktur aufgewendet. Vor kurzem hat die Landesregierung erneut eine Reihe von Investitionsförderungen bewilligt, teilen Landeshauptmann Markus Wallner und die ressortzuständige Landesrätin Katharina Wiesflecker mit. Der Landesbeitrag beläuft sich in Summe auf knapp 1,9 Millionen Euro.

Der Landeszuschuss verteilt sich auf insgesamt zehn Projekte. Antragsteller waren sechs Gemeinden und vier private Träger. Von Landesseite wurden Investitionskosten in der Gesamthöhe von mehr als 8,7 Millionen Euro anerkannt. Der Ausbau der Kinderbetreuung in Vorarlberg bleibt ein Arbeitsschwerpunkt des Landes. Verfügbare Kinderbetreuungseinrichtungen sind eine entscheidende Grundlage zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben. Zudem bedeutet die Hilfestellung des Landes auch eine wichtige Entlastung für die Kommunen. "Für uns ist ein Gleichgewicht von Geld- und Sachleistung bei der Unterstützung der Familien wichtig. Neben dem Ausbau der Kinderbetreuung halten wir auch die direkte Unterstützung für Familien hoch", betonte Wallner. "Wir bemühen uns die individuellen Lebenssituationen und Bedürfnisse der Familien zu berücksichtigen", so der Landeshauptmann weiter.
 
Kontinuierliche Verbesserung
 
   Schon über 4.000 Kinder besuchen in Vorarlberg eine Kinderbetreuungseinrichtung, mehr als 1.100 Kinder werden in einer Spielgruppe betreut. "Es ist wichtig, dass wir in der Kinderbetreuung verlässliche, flexible und leistbare Angebote haben, um Kinder zu fördern, Familien zu entlasten und Armut vorzubeugen", bekräftigt Landesrätin Wiesflecker. Deshalb wird nicht nur auf den kontinuierlichen Ausbau der Betreuungsplätze und die weitere Verbesserung der Öffnungszeiten großer Wert gelegt, sondern auch auf die Qualität der Einrichtungen.
 
Steigende Ausgaben
   
   2017 sollen im Bereich Kinderbetreuung landesweit ca. zehn bis zwölf Einrichtungen neu hinzukommen. Voraussichtlich soll es außerdem zu fünf Gruppenerweiterungen kommen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem erneuten Anstieg im Angebot von acht bis zehn Prozent, führt die Landesrätin aus. Damit würden sich auch die jährlich steigenden Ausgaben erklären, so Wiesflecker: "Gegenüber dem Vorjahr hat sich der Budgetrahmen im Bereich vorschulische Bildung und Erziehung um fast acht Prozent auf rund 62 Millionen Euro erhöht. Erstmals wurde die 60-Millionen-Euro Marke durchbrochen".

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang