Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 22.2.2017 17:00 Uhr

Schule/Hochbau/Mennel

Landesrätin Mennel: Mehr Platz für eine gute Schule

BORG Lauterach nach Sanierung und Erweiterung offiziell wiedereröffnet

Lauterach (VLK) – Schulgebäude sagen viel darüber aus, welchen Stellenwert Bildung und Erziehung in der Gesellschaft haben, betonte Landesrätin Bernadette Mennel zur Eröffnung des sanierten und erweiterten BORG Lauterach am Mittwoch, 22. Februar. "Der Raum, den wir Schülerinnen und Schülern sowie Lehrpersonen zur Verfügung stellen, ist von grundlegender Bedeutung für den schulischen Erfolg und die Nachhaltigkeit der Ausbildung", sagte Mennel.

Die Realisierung der Bauarbeiten am BORG Lauterach macht der Raumnot der vergangenen Jahre ein Ende. Mit der Erweiterung des Gebäudes um ein zusätzliches Obergeschoss und der Sanierung des Altbestands wurden nicht nur drei zusätzliche Klassen und moderne Sonderunterrichtsräume für die drei Bildungszweige am BORG Lauterach (Musik, Natur/Wissenschaft/Technik mit Schwerpunkt Bio-Technologie, Kunst/Gestaltung/Technologie mit Schwerpunkt Computer-Grafik und -Design) geschaffen, sondern auch zusätzlicher Platz für die Verwaltung. Insgesamt 270 Schülerinnen und Schüler werden von 45 Lehrpersonen unterrichtet.

   Landesrätin Mennel dankte allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft, die das BORG Lauterach zu einem offenen Lern- und vor allem auch Lebensraum machen: "Die Schule ist stark geprägt von der Vielfalt seiner Schülerinnen und Schüler, die als bereichernder Impulsgeber und Innovationsmotor verstanden wird. Das Lernangebot ist so ausgerichtet, dass es den jugendlichen Bedürfnissen und der Vielgestaltigkeit ihrer individuellen Talente entgegenkommt und den Anforderungen der modernen Informationsgesellschaft Rechnung trägt." Zugleich nimmt die Schule ihren Integrationsauftrag ernst. Seit Herbst 2016 wird eine Übergangsstufe für 20 junge Flüchtlinge geführt, um diesen eine neue Perspektive für die Zukunft zu bieten. Landesrätin Mennel bedankte sich bei Direktor Schelling sowie bei allen Lehrpersonen für ihre wertvolle Arbeit und das hohe Engagement.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang