Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 24.2.2017 11:51 Uhr

Landwirtschaft/Investition/Schwärzler

Landesrat Erich Schwärzler: Landwirtschaft investiert in die Zukunft

Investitionsförderung sichert den Arbeitsplatz Bauernhof, regionale Wertschöpfung und die Lehrlings-Ausbildung

Bregenz (VLK) – Die hohe Investitionsbereitschaft von Vorarlbergs Bäuerinnen und Bauern ist eine entscheidende Grundlage für die Erhaltung des Arbeitsplatzes Bauernhof sowie für die Wertschöpfung und Entwicklung im ländlichen Raum, betont Landesrat Erich Schwärzler. In den Jahren 2014 bis 2016 wurden in den Talbetrieben und auf den Alpen Vorarlbergs insgesamt 34,8 Millionen Euro investiert, davon kamen 10,2 Millionen Euro aus Förderungen.

"Die Investitionsförderung durch EU, Bund und Land trägt wesentlich zur Weichenstellung für eine zukunftsfähige Landwirtschaft bei. Zudem werden dadurch auch regionale Wertschöpfung, Ausbildungsplätze für junge Menschen in den Gewerbe- und Handwerksbetrieben sowie die 'Lehrlings-Nahversorgung' in den Bergregionen gesichert, da die Aufträge zu einem beträchtlichen Teil von kleinen Handwerksbetrieben ausgeführt werden", so Landesrat Schwärzler.

   Im Zeitraum 2014 bis 2016 wurden insgesamt 360 einzelbetriebliche Investitionsmaßnahmen in Vorarlberger Landwirtschaftsbetrieben gefördert. Dabei flossen 6,65 Millionen Euro in den Bau von Wirtschaftsgebäuden und Ställen sowie in die technische Ausstattung der Talbetriebe. Weiters wurden 505 Investitionsmaßnahmen auf Alpen (Alpgebäude, Wasserversorgungsanlagen, Wegebauten, Elektrifizierung, technische Einrichtungen) mit 3,6 Millionen Euro gefördert.

   Zu der Fördersumme von 10,2 Millionen Euro hat das Land Vorarlberg 7,5 Millionen Euro beigetragen, 1,66 Millionen Euro kamen von der EU und eine Million Euro sind Bundesmittel.

   Darüber hinaus wurden zur Aufrechterhaltung der Besiedelung in entlegenen Gebieten in 76 Fällen eine Sonderunterstützung und ein Investitionszuschuss in der Höhe von insgesamt 357.000 Euro gewährt.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang