Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 15.3.2017 8:45 Uhr

Frauen/FEMAIL/AmaZone/Wiesflecker

Unverzichtbare Anlauf- und Beratungsstellen für Frauen und Mädchen

Land Vorarlberg unterstützt die Arbeit von FEMAIL und Amazone mit über 400.000 Euro

Bregenz (VLK) – Das Fraueninformationszentrum FEMAIL und der Verein Amazone zählen seit Jahren zu den wichtigsten Partnern des Landes Vorarlberg in frauen- und gleichstellungspolitischen Fragen. Für ihre engagierte Arbeit und ihre vielfältigen Veranstaltungs- und Informationsangebote werden die beiden Einrichtungen im laufenden Jahr mit Landesbeiträgen von in Summe mehr als 400.000 Euro unterstützt, berichtet Landesrätin Katharina Wiesflecker.

"Das FEMAIL ist als Informationsplattform für Frauen sowohl in ihrer privaten als auch beruflichen Lebenssituation und als kompetente Beratungsdrehscheibe in Sachen Frauengesundheit seit langem bekannt und geschätzt. Hier haben Frauen die Möglichkeit, Auskünfte und Rat zu bekommen und sich untereinander zu vernetzen", betont Wiesflecker. Umso mehr begrüßt sie es, dass FEMAIL neben der Geschäftsstelle in Feldkirch seit einiger Zeit auch eine Außenstelle in Lustenau unterhält und damit auch im Unterland, der bevölkerungsreichsten Region des Landes, mit einem festen Standort vertreten ist.

   Die Amazone in Bregenz ist als viel frequentierter Treffpunkt "for girls only" die österreichweit einzige Einrichtung dieser Art und hat sich über die eigenen Räume hinaus zur Impulsgeberin und Info-Drehscheibe in Sachen Mädchenarbeit entwickelt. Ziel von Amazone ist es, Freiräume für Mädchen und junge Frauen zwischen zehn und achtzehn Jahren zu schaffen, damit sie ihre selbstbestimmte Persönlichkeit entfalten können. Das vielfältige Veranstaltungs- und Beratungsangebot dreht sich um die Themenschwerpunkte Ausbildung, Gesundheit, Gewalt, Kultur, Multimedia, Arbeit, Politik und Sexualität. "Damit fördert das Mädchenzentrum Amazone die Entwicklung in Richtung reale Chancengleichheit für Mädchen und Frauen in allen Bereichen des Lebens", so Landesrätin Wiesflecker.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang