Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 16.3.2017 11:02 Uhr

Sport/Bregenz/Special Olympics/Sonderegger

LTP Sonderegger: "Es wird nur Siegerinnen und Sieger geben!"

"Vorarlberg Abend" im Zeichen der Special Olympics

Bregenz (VLK) – Im Rahmen des Host Town Programms der Special Olympics World Winter Games 2017 fand am Mittwoch, 15. März 2017, der "Vorarlberg Abend" statt. Landtagspräsident Harald Sonderegger begrüßte zahlreiche Sportlerinnen und Sportler sowie Sportbegeisterte im Festspielhaus. Dabei betonte er den unschätzbaren Wert dieser "inklusiven Kooperation" sowohl aus menschlicher wie auch aus sportlicher Sicht.

"Heartbeat for the World" – unter diesem Motto finden von 14. bis 25. März 2017 die 11. Special Olympics World Winter Games 2017 für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung statt. Rund 3000 Athleten aus über 100 Nationen sind bei diesem weltweit größten Sport- und Sozialevent in Graz, Schladming und Ramsau am Dachstein dabei. Das Host Town Programm (14.-16. März 2017) bietet den Teilnehmenden aus aller Welt die Möglichkeit, vor Beginn der Bewerbe das Gastgeberland kennen zu lernen. So sind aktuell Delegationen mit 179 Sportlerinnen und Sportlern aus fünf Nationen in Vorarlberg untergebracht: Luxemburg (in Bludenz), Gibraltar (in Bregenz), Lettland (Bregenzerwald), Polen (Dornbirn) und Pakistan (in Feldkirch) erleben noch bis heute ein abwechslungsreiches Programm, bei dem das Miteinander und der gemeinsame Austausch im Mittelpunkt stehen.

   Auch beim "Vorarlberg Abend" wurde diesem Leitgedanken Rechnung getragen. Landtagspräsident Sonderegger zeigte sich sehr erfreut, die BotschafterInnen der Special Olympics, der größten internationalen Sportbewegung für Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen, in Vorarlberg begrüßen zu können. Die Special Olympics wirken als inklusive Kooperation weit über die jeweiligen Wettspiel-Disziplinen hinaus und das Host Town Programm sei ein bedeutsamer Teil dieser Sportveranstaltung: "Es gibt den Teilnehmenden aus aller Welt die Möglichkeit, die Menschen vor Ort, deren Traditionen und die Gastfreundschaft kennen zu lernen. Neben dem intensiven Trainingsprogramm bietet sich so auch die Chance, neue Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schließen."

   Die Olympische Fackel hat sich am 9. März von Bregenz aus auf den Weg gemacht und ist bereits in der Steiermark für die offizielle Eröffnung der Special Olympics angekommen. "Die bevorstehenden Spiele werden wieder Spiele der Höchstleistungen sein", weiß Sonderegger. "Zum einen sind es die Sportlerinnen und Sportler, die mit jedem Herzschlag ihr Bestes gegeben. Zum anderen sind es die wunderbaren Menschen der Regionen, die unermüdlich im Einsatz sind und das oft für unmöglich Geglaubte, möglich machen. Besser kann man Inklusion nicht leben. Deshalb wird es bei diesen Spielen auf allen Seiten nur Siegerinnen und Sieger geben!"

   Der Landtagspräsident dankte den Mitgliedern des Vorstands der Special Olympics International, Österreich und des Fachverbands Vorarlberg (mit Präsident Peter Ritter an der Spitze), den vielen Ehrenamtlichen und den Rotary Clubs als österreichweit starke Host Town Partner für ihren Einsatz. Er wünschte darüber hinaus dem Vorarlberger Team (25 Aktive und sieben Trainer; Sportarten: Ski Alpin, Ski Nordisch, Floorball, Eisschnelllauf), aber auch allen anderen Teilnehmenden "faire und erfolgreiche Winterspiele, vielen schöne Begegnungen, Erinnerungen und natürlich auch Medaillen!"

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang