Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 24.4.2017 14:11 Uhr

Politik/Landtag/Kultur/Trachtenverband/Sonderegger

„Tradition mit Moderne verbinden“

LTP Sonderegger bei Generalversammlung des Trachtenverbands

Sonntag (VLK) – Bei der Generalversammlung des Vorarlberger Landestrachtenverbands am Samstag, 22. April 2017, im Großen Walsertal überbrachte Landtagspräsident Sonderegger die Glückwünsche des Landes zum 60-jährigen Bestehen. Er dankte allen aktiven Mitgliedern und den vielen ehrenamtlichen Funktionären für ihren Einsatz für den Erhalt des regionalen Brauchtums.

„Was 1957 begonnen hat, wird heute von mittlerweile 4.340 Mitgliedern unter dem Dach des Landestrachtenverbands traditionell und verlässlich fortgeführt“, betonte Sonderegger im Gemeindesaal Sonntag: „Sie beleben die historischen Wurzeln Vorarlbergs und präsentieren den Charme sowohl des Landes als auch unserer Regionen nach außen.“ Allen Zusehenden in Sonntag bot sich bei der Generalversammlung in dieser Hinsicht ein eindrückliches und buntes Bild: Abordnungen der 55 Mitgliedsvereine besuchten am Samstag die Generalversammlung ihres Landesverbandes – insgesamt rund 250 Trachtenträgerinnen und -träger hatten sich versammelt.

   „Die Vorarlberger Trachtenträgerinnen und Trachtenträger verbinden mit großem Erfolg Tradition und Moderne, indem sie für Jung und Alt verschiedenste Veranstaltungen auf die Beine stellen“, erklärte Sonderegger. Alleine im letzten Jahr wurden im Rahmen von 402 Veranstaltungen der 56 Mitgliedsvereine über 64.000 Zuschauer gezählt. Von großer Bedeutung sei auch die vorbildliche Brückenfunktion des Landestrachtenverbands und seiner Mitglieder, wie der Landtagspräsident festhielt: „Durch ihre soziale, historische und kulturelle Verantwortung stellen sie eine wichtige ,grenzüberschreitende‘ Verbindung zwischen West und Ost, zwischen Kulturen, Völkern und Konfessionen dar. Indem sie ihre eigene Tracht, Brauchtum und Tradition pflegen, erbringen sie einen bedeutsamen Anteil zur kulturellen Vielfalt. Es ist vor allem dem Engagement zahlreicher Trachtenvereine zu verdanken, dass die prachtvollen Gewänder nicht in Kostümsammlungen mancher heimatkundlicher Museen verschwunden sind. In den Trachtentanzgruppen und Heimatvereinen werden die alten Ausstattungen noch immer mit viel Liebe zum Detail produziert – und mit Freude und Stolz getragen.
Gerade in den letzten Jahren nähert sich die neue Generation der Tracht zunehmend unvoreingenommen. So lassen sich immer wieder Modeschüler und junge Designer von heimischen Trachten für ihre Kollektionen inspirieren.“

   Landtagspräsident Sonderegger dankte den vielen engagierten Vereinen vor Ort und dem gesamten Vorstand, namentlich Landesobfrau Ulrike Bitschnau, für ihren Beitrag zum Erhalt dieses wertvollen Vorarlberger Kulturguts.

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang