Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 20.5.2017 10:00 Uhr

Politik/Landtag/Gemeinden/Sonderegger

"Ein ganzheitliches und absolut zukunftstaugliches Schulkonzept"

Landtagspräsident Harald Sonderegger auf Gemeindebesuch in Nüziders

Nüziders (VLK) – Den Besuch in der Walgau-Gemeinde Nüziders nutzte Landtagspräsident Sonderegger kürzlich für ein Update zum Projektstand des Bildungscampus Nüziders ebenso wie für einen aufschlussreichen Informationsaustausch mit den Gemeindeverantwortlichen.

Um sowohl den steigenden Raumbedarf zu decken als auch den wachsenden pädagogischen und demografischen Ansprüchen auch in Zukunft gerecht zu werden, hat sich die Gemeinde Nüziders 2016 entschlossen, das Areal des Kindergartens und der Volksschule zu erweitern, adaptieren bzw. neu zu errichten, wie Bürgermeister Peter Neier dem Landtagspräsidenten erklärte. Im Vorfeld dazu wurde ein zweistufiger Architekturwettbewerb für die Vergabe ausgeschrieben, daraus ging im Jänner 2017 der Entwurf des Bregenzer Architektenbüros Fink-Thurnher als Siegerprojekt hervor.

   Dieser beinhaltet – entsprechend den Wettbewerbsvorgaben – eine Volksschule mit vier Clustern zu je drei Bildungsräumen (Stammklassen) für max. 300 Schülerinnen und Schüler plus Vorschulklasse und einen Kindergarten mit sechs Gruppen für max. 138 Kinder. Besonderes Augenmerk wurde auch auf den bestmöglichen Übergang der Kinder vom Elementar- in den Grundschulbereich gelegt. Zusätzlich kann eine Kinderbetreuung sowie Räumlichkeiten für die öffentliche Bibliothek, die Musikschule Walgau sowie ein Probelokal für die Harmoniemusik eingerichtet bzw. untergebracht werden.

   Die Volksschule Nüziders wurde schon 1964 mit dem ersten österreichischen  Bauherrenpreis ausgezeichnet, ihr architektonischer Charme bliebe auch in ihrer neuen Form erhalten, so Direktorin Gerda Morre. Mit großem Interesse verfolgte LTP Sonderegger die Ausführungen der Direktorin zu den Unterrichtsformen – viel Reformpädagogik und gemischter Unterricht, jedoch nicht im Rahmen einer Montessorischule. Er lobte die geplante Verstärkung der bereits bestehenden Synergieeffekte durch die zielgerichtete Planung der räumlichen Strukturen: "Nüziders setzt damit ein ganzheitliches und absolut zukunftstaugliches Schulkonzept um. Bemerkenswert ist das auch für Vorarlberg noch seltene Detail, die öffentliche Bücherei und Schulbücherei zu fusionieren. Damit werden beste Voraussetzungen geschaffen, die Kinder niederschwellig und zugleich nachhaltig ans Lesen heranzuführen."

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang