Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 24.5.2017 11:00 Uhr

Bildung/Musikschulen/Wallner/Mennel

LH Wallner: "Hohes Niveau an Vorarlberger Musikschulen beibehalten"

Landesregierung bewilligt knapp 8,7 Millionen Euro als Personalkostenförderung 2017

Bregenz (VLK) – An den Personalkosten der Vorarlberger Musikschulen wird sich das Land heuer, wie schon im Vorjahr, mit knapp 8,7 Millionen Euro beteiligen, geben Landeshauptmann Markus Wallner und Bildungslandesrätin Bernadette Mennel bekannt. In diesem Jahr schon bewilligt wurden von der Landesregierung die Beiträge für Musikschulaufwendungen an die Gemeinden, die Zahlungen für die Fahrtkosten- und Fahrtzeitvergütungen für Lehrpersonen, die Schülerinnen und Schüler in anderen Sprengelgemeinden unterrichtet haben und die Unterstützung für das Vorarlberger Musikschulwerk.

   Das gut ausgebaute, qualitativ hochwertige und flächendeckende Musikschulwesen in Vorarlberg ist der Landesregierung jährlich rund neun Millionen Euro wert. Hinzu kommt der Beitrag, der von den Gemeinden aufgebracht wird. Für Landeshauptmann Wallner sind die eingesetzten Mittel gut investiert: "Es geht darum, die Neigungen, Begabungen und Talente unserer Kinder engagiert zu fördern". Landesrätin Mennel ergänzt: "Vorarlbergs musikbegeisterter Jugend sollen optimale Rahmenbedingungen für eine fundierte Ausbildung zur Verfügung stehen".

Land übernimmt Teil der Personalkosten

  
Mehr als ein Drittel der Personalkosten an den 18 Vorarlberger Musikschulen werden vom Land gestemmt, informiert Wallner. Die übrigen Finanzmittel kommen von den Gemeinden und aus Schulgeldbeiträgen. "Beim finanziellen Engagement des Landes geht es auch sehr stark darum, unsere Gemeinden zu entlasten", begründet der Landeshauptmann die tatkräftige Hilfestellung. Zugleich zielt die Unterstützung darauf ab, das hohe Niveau an den Vorarlberger Musikschulen abzusichern. "Unser Dank ergeht in dem Zusammenhang an die engagierten Musikschulpädagoginnen und -pädagogen für die erstklassige Arbeit, die sie leisten", hält Mennel fest.

Flächendeckendes musikpädagogisches Angebot

  
In den 18 Vorarlberger Musikschulen werden insgesamt rund 15.500 Schülerinnen und Schüler von mehr als 500 Lehrpersonen unterrichtet. Das Angebot ist flächendeckend organisiert, damit Kinder und Jugendliche aus allen Landesteilen die Möglichkeit zum Unterrichtsbesuch haben. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen in Vorarlberg, die ein Instrument erlernen, liegt weit über dem österreichischen Schnitt. "Dass an unseren Musikschulen ausgezeichnet gearbeitet wird, zeigt sich regelmäßig in den Siegerlisten des Bundeswettbewerbs 'Prima la Musica', wo Vorarlbergs junge Talente immer wieder sehr stark vertreten sind", unterstreicht Wallner.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang