Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 5.6.2017 9:00 Uhr

Wasser/Wasserwirtschaft/Wallner/Schwärzler

Wallner: "Kontinuierliche Investitionen in heimische Wasserinfrastruktur"

Landesregierung gibt für vier Projekte mehr als 800.000 Euro frei – LH Wallner und LR Schwärzler: "Gemeinsamer Einsatz für hohe Lebens- und Standortqualität"

Bregenz (VLK) – Insgesamt mehr als 800.000 Euro hat die Landesregierung vor kurzem für die Umsetzung von vier Wasserinfrastruktur-Projekten in den Gemeinden Gaschurn, Weiler, Ludesch und Klösterle freigegeben, informieren Landeshauptmann Markus Wallner und Wasserreferent Landesrat Erich Schwärzler. "Eine zeitgemäße Wasserinfrastruktur ist von großer Bedeutung für die Attraktivität einer Gemeinde und für die Lebensqualität vor Ort", begründen Wallner und Schwärzler die beträchtlichen Investitionen, die Land und Gemeinden laufend tätigen.

Das in Gaschurn realisierte Projekt umfasste den Bau eines Hochbehälters, die Verlegung von neuen Leitungen, die Errichtung von Druckreduzierschächten und die Installation einer Steuerungs- und Überwachungsanlage. Ebenso wurde die Tschambreuquelle neu gefasst. Vom Landesbeitrag nicht umfasst ist das im Gesamtprojekt enthaltene Trinkwasserkraftwerk. Zu den anerkannten Kosten in Höhe von fast 1,9 Millionen Euro hat die Landesregierung eine Unterstützung im Umfang von mehr als 470.000 Euro geleistet.

   In der Gemeinde Weiler sind für den Ausbau einer Wasserversorgungsanlage 230.000 Euro veranschlagt. Konkret geht es um die Versorgung des Betriebsgebietes Weiler-Nord. Der Landesbeitrag liegt bei über 70.000 Euro. Für die Mehrkosten, die bei der Errichtung einer Wasserversorgungsanlage in Ludesch angefallen sind, wurde von Landesseite der bereits früher bewilligte Beitrag von 290.000 Euro um mehr als 50.000 Euro aufgestockt. Und in Klösterle wurde ein entsprechendes Projekt im Gebiet Alpe Rauz realisiert. Dabei wurde auch die Löschwasserversorgung für die Flexengalerie und für den Passürtunnel verbessert. Die gewährte Landesunterstützung umfasst mehr als 200.000 Euro.

Wichtige kommunale Infrastruktur

  
Wasserwirtschaftliche Infrastrukturprojekte sind für die verantwortlichen Gemeinden und Verbände mit einem beachtlichen Kostenaufwand verbunden. "Um erforderliche Investitionen trotzdem garantieren zu können, tritt das Land auch in diesem Bereich als verlässlicher Partner auf", stellt der Landeshauptmann klar. Die gut entwickelte Infrastruktur zu erhalten und auszubauen sei eine permanente Herausforderung, die Land und Gemeinden nur gemeinsam bewältigen können, so Wallner weiter.

Kernaufgabe Wasserwirtschaft

  
Landesrat Schwärzler hebt hervor, dass die Wasserwirtschaft zu den zentralen Aufgaben der öffentlichen Hand zählt. "Ein hochwertiges öffentliches Wasserleitungsnetz gehört zur Grundausstattung einer jeden Gemeinde. Die Wasserversorgung muss auch kommenden Generationen in bester Qualität zur Verfügung stehen", erläutert Schwärzler die große Bedeutung der Investitionen, "Wasser ist unser wichtigster Bodenschatz. Ihn gilt es zu schützen und im Eigentum zu bewahren". Positiv vermerkt der Landesrat den Umstand, dass Land und Gemeinden wie in vielen anderen Bereichen auch im Siedlungswasserbau sehr eng zusammenarbeiten.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang