Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 20.6.2017 15:44 Uhr

Kultur/Museum/Bernhard

Neue Räume für Militärmuseum und Rauch's Radiomuseum

Neugestaltung des Militärmuseums, Radiomuseum übersiedelt innerhalb Lustenaus

Bregenz/Lustenau (VLK) – Zur bunten Museumslandschaft Vorarlbergs gehören seit vielen Jahren das Militärmuseum und das Radiomuseum. Beide feierten kürzlich ihre Wiederöffnung. Das Miltiärmuseum startete in der Bilgerikaserne in Bregenz die neu konzipierte Schau und das Radiomuseum präsentiert sich am neuen Standort in der Hofsteigstraße in Lustenau. Die Kulturabteilung des Landes Vorarlberg fördert beide Museen und begleitete zudem den Neugestaltungsprozess des Militärmuseums.

"Ohne das ehrenamtliche Engagement der Betreiber wären diese Museen nicht denkbar. Mit den neuen Räumlichkeiten haben beide Vereine klare Schritte in Richtung Zukunft gesetzt", freut sich Kulturlandesrat Christian Bernhard.

Militärmuseum: zurück zum Ursprungsort

  
2011 übersiedelte das Militärmuseum aus dem Martinsturm nach 25 Jahren zurück an seinen Ursprungsort, die Bilgerikaserne in Bregenz. Die Gesellschaft Vorarlberger Militärmuseum projektierte daraufhin gemeinsam mit dem Militärkommando die Neugestaltung der Schausammlung.

   Die Kulturabteilung begleitete den Prozess der Neukonzeption und förderte ihn mit 39.200 Euro in den Jahren 2014 bis 2016. Jury Troy plante die Architektur. Die Ausstellung zählt rund 400 Exponate. Die Schau ist räumlich eingebettet in den von Martin Häusle geschaffenen Freskenzyklus zur Wehrgeschichte des Landes Vorarlberg.

Radiomuseum: Standortwechsel in Lustenau

  
Herbert Rauch sammelt seit Kindertagen Radios, Tonbandgeräte, Grammophone und Fernseher. 1999 machte er einen Teil seiner Sammlung mit der Eröffnung des Radiomuseums in der Lustenauer Roseggerstraße der Öffentlichkeit zugänglich. Die Übersiedlung der rund 550 Objekte zählenden Ausstellung – alle Geräte sind betriebstauglich – in die Hofsteigstraße ist zukunftsweisend.

   Mehrere Museen, zurzeit Druckwerk und Radiomuseum, werden hier verortet. Daraus ergeben sich Synergieeffekte in personeller und finanzieller Hinsicht. Für das Land Vorarlberg war die neue Örtlichkeit neben der generationenübergreifenden Zusammenarbeit von Hubert Rauch mit seinen Enkeln Jan und Simon ausschlaggebend für die Erhöhung der Jahresförderung auf 6.000 Euro.

Museen in Vorarlberg

  
Zurzeit sind auf www.vorarlbergmuseen.at 62 Museen zu finden. Davon sind 43 registriert – das bedeutet, sie erfüllen Qualitätsmerkmale wie Dokumentation, Beforschung und Präsentation der Sammlung und Vermittlung der Wissensinhalte für die Öffentlichkeit.

Zahlen und Fakten:

Vorarlberger Militärmuseum
-   Aus der 1979 von Obst. Ing. Erwin Schaffer gegründeten “Vorarlberger Militärgeschichtliche Sammlung” entstanden
-   Von 1986 bis 2011 im Martinsturm
-   Betreiber: Gesellschaft Vorarlberger Militärmuseum
-   Neukonzeption gefördert vom Land Vorarlberg mit € 39.200 in den Jahren 2014 bis 2016, zusätzlich: Förderung des Bundes, Mitgliedsbeiträge, Spenden und Eigenleistungen der Vereinsmitglieder
-   Prozessbegleitung durch die Kulturabteilung des Landes Vorarlberg
-   Ca. 400 Exponate

Rauch's Radiomuseum
-   Seit 1999
-   Gegründet, geführt und verwaltet von Hubert Rauch
-   550 Exponate, alle Geräte sind betriebstauglich
-   Objekte aus den Jahren 1920-1970
-   Förderungen: Land Vorarlberg und Gemeinde Lustenau jeweils € 6000,00 jährlich bis 2019

Mehr dazu auf:

www.vorarlberg.at/kultur
www.vorarlbergmuseen.at
www.militaer-museumvlbg.com 

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang