Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 11.7.2017 14:01 Uhr

Sicherheit/Polizei/Rüdisser/Schwärzler

Mehr Polizistinnen und Polizisten für Vorarlberg

LSth. Rüdisser und LR Schwärzler: Umsetzung des Sicherheitspakets wird intensiv vorangetrieben

Bregenz (VLK) – Die Umsetzung des zwischen dem Land Vorarlberg und dem Innenministerium vereinbarten Sicherheitspakets wird intensiv vorangetrieben. Ein wichtiger Faktor, damit Vorarlberg weiterhin ein sicheres Land mit der höchsten Aufklärungsquote in Österreich bleibt, ist eine entsprechende personelle Ausstattung der Polizei. Die Ausbildungskurse sind bis auf den letzten Platz gefüllt, informieren Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler gemeinsam mit Landespolizeidirektor Hans-Peter Ludescher im Pressefoyer am Dienstag, 11. Juli 2017.

LSth. Karlheinz Rüdisser . LR Erich Schwärzler . Hanspeter Ludescher . Mehr Polizistinnen und Polizisten für Vorarlberg .

Die Aufstockung des Personalstandes bei der Polizei ist angesichts wachsender Aufgaben wichtig für funktionsfähige regionale Sicherheitsstrukturen, sagte Landesrat Schwärzler. Von Mai 2016 bis Juli 2017 wurde die Zahl der Exekutivplanstellen in Vorarlberg von 882 auf 912 erhöht. "Immer, wenn vom Bund wieder neue Planstellen verteilt werden, muss Vorarlberg mit dabei sein", so Schwärzler.

   Dereit laufen in Vorarlberg fünf Polizeikurse mit zusammen 105 Polizeischülerinnen und -schülern, die im Laufe der kommenden Monate abschließen werden. Im September und Dezember 2017 starten bereits neue Grundkurse mit jeweils rund 30 Teilnehmenden.

   Damit ausreichend geeignete Bewerber aus allen Landesteilen für die Polizeiarbeit gewonnen werden, unterstützt das Land in Absprache mit der Landespolizeidirektion die Teilnahme am Vorbereitungskurs der Volkshochschule Götzis für die Polizei-Aufnahmeprüfung durch Übernahme von bis zu 80 Prozent der Kurskosten. Darüber hinaus verlangten Landesrat Schwärzler und Landespolizeidirektor Ludescher, den Zugang zu Aufnahme- und Wiederholungsprüfungen für die Polizei zu vereinfachen und praktikabler abzuwickeln. Ludescher regte an, wieder den Eintritt in den Polizeidienst zu ermöglichen, ohne einen Militär- bzw. Zivildienst absolvieren zu müssen.

GEMEINSAM.Sicher

  
Darüber hinaus setzt die Polizei sehr stark auf Bürgernähe. Landesrat Schwärzler hat gemeinsam mit Vertretern der Landespolizeidirektion bei sieben regionalen Sicherheitsstammtischen in allen Landesteilen Bürgermeister und Polizeiinspektions-Kommandanten über die Initiative "GEMEINSAM.Sicher in Vorarlberg" informiert. Ziel ist es, die Bevölkerung verstärkt in sicherheitspolitische Fragen einzu binden "Mit der Bevölkerung sind wir stärker als ohne sie", betonte Hans-PeterLudescher.

Illegale Doppelstaatsbürgerschaften

  
Landesrat Schwärzler berichtete auch über den aktuellen Zwischenstand bei der Abklärung der Liste vermuteter illegaler Doppelstaatsbürgerschaften. Bei einer Reihe von Personen laufen noch die Erhebungen. Unter anderem wurden 16 Personen aufgefordert, einen Nachweis ihrer aktuellen Staatsbürgerschaft zu erbringen. Mit einem Prüfergebnis sei  voraussichtlich in den nächsten vier Wochen zu rechnen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Pressefoyerunterlage



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang