Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 15.7.2017 9:00 Uhr

Jugend/Frieden/Europa/Rüdisser

LSth Rüdisser: "Besonderer Jugendbeitrag zum Frieden in Europa"

Jugendinitiative "Explosion of Peace # Friedenstaube" übergab dem Land Friedenstaube

Bregenz (VLK) – Vor kurzem empfing Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser im Landhaus die Jugendinitiative "Explosion of Peace # Friedenstaube", die ihre vom Jugendkarlspreis mit Anerkennung ausgezeichnete Friedenstaube überreichte. "Diese Friedenstaube ist ein besonderer und symbolträchtiger jugendlicher Beitrag zum Frieden in Europa. Es ist erfreulich, dass unsere Jugend aus eigenem Antrieb derartige Projekte auf die Beine stellt und dabei noch viele andere Jugendliche motiviert", zeigte sich Rüdisser beeindruckt und nahm die Skulptur dankend entgegen.

Die Friedenstaube ist sozusagen aus dem gemacht, was Frieden ausmacht: über 150 Friedensbotschaften und Meinungen in Form von Aufsätzen, Zeichnungen, Bildern und Collagen wurden in mehr als eineinhalb Jahren gesammelt und dann in der Pappmaché-Skulptur aufbewahrt. In der Schaffensphase waren weit über 80 Personen beteiligt – und die Initiative "Explosion of Peace # Friedenstaube" wächst stetig.

"Wollen das Projekt nach Brüssel oder Straßburg bringen!"

  
Zusammen mit Roman Zöhrer, dem Geschäftsführer der Offenen Jugendarbeit Lustenau, ist die Initiative zur Übergabe der Friedenstaube ins Landhaus gekommen. "Wir wollen die Friedenstaube und damit die Idee unserer Initiative dahin bringen, wo sie am meisten Gehör bekommt: Nach Straßburg oder Brüssel!", erklärt Laura Loss, Mitbegründerin der Initiative. Zöhrer zeigt sich ebenfalls beeindruckt vom Engagement der Initiative: "Ich habe bisher eher selten erlebt, dass Jugendliche mit einer so ausgereiften Projektidee aktiv an die Jugendarbeit herangetreten sind und nicht umgekehrt." Die Initiative setzte sich beim Österreich-Vorentscheid zum Jugendkarlspreis durch, stellte ihr Projekt in Aachen vor und erhielt dafür am 23. Mai den Anerkennungspreis.

Land sichert Unterstützung zu

  
"Das Projekt hat eine wichtige Symbolkraft für das Thema Frieden. Die EU hat große Bedeutung die Wirtschaft, noch größer ist aber die Leistung als Friedensprojekt. Dass sich unsere Jugend so engagiert mit dem Thema Frieden auseinandersetzt, ist ermutigend", so Rüdisser.

Mehr Informationen unter http://www.ojal.at/events/event/explosion-of-peace/

Infobox

Redakteur/in: Praktikant Landespressestelle (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang