Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 20.7.2017 12:17 Uhr

Ausstellung/Kunst/Kultur/Wallner

LH Wallner: "Enorme schöpferische Energie und künstlerische Vitalität"

Landeshauptmann würdigte bei Eröffnung der neuen Albrecht-Ausstellung in Bregenz die ungebrochene Schaffenskraft des inzwischen 90-jährigen Vorarlberger Bildhauers

Bregenz (VLK) – Im vorarlberg museum hat Landeshauptmann Markus Wallner am Donnerstag (20. Juli) die neue Ausstellung "Herbert Albrecht. Stein und Bronze" eröffnet. Das Haus hat die Schau mit Schwerpunkt auf jüngere und jüngste Werke von Albrecht zusammen mit dem Kunsthistorischen Museum (KHM) Wien anlässlich des 90. Geburtstages der großen Künstlerpersönlichkeit gestaltet. Wallner ging in seinen Grußworten auf die "enorme schöpferische Energie" und "künstlerische Vitalität" des Jubilars ein und würdigte die "ungebrochene Schaffenskraft, die auf ganzer Linie überzeugt".

Gleichzeitig strich der Landeshauptmann die Bedeutung der Bildhauerei als eine der ältesten Kunstformen der Kulturgeschichte hervor. Es sei bedauerlich, dass diese Form der Kunst in einer medial geprägten Kunst-Welt mehr und mehr zu einer "bedrohten Art" werde, sagte Wallner. Bei Albrecht, der im Februar seinen 90. Geburtstag gefeiert hat, bedankte sich der Landeshauptmann für dessen herausragende Verdienste um den Kunst- und Kulturstandort Vorarlberg. Die zahlreichen Arbeiten im öffentlichen Raum des Landes würden seine künstlerischen Denkanstöße im wahrsten Sinn des Wortes für Vorarlbergs Bürgerinnen und Bürger greifbar machen, verdeutlichte Wallner.

Hoher Stellenwert für Kunst und Kultur in Vorarlberg

  
In diesem Zusammenhang erinnerte der Landeshauptmann einmal mehr an den hohen Stellenwert von Kunst und Kultur in Vorarlberg. "Die vielfältige, kreative und lebendige Kunst- und Kulturszene leistet einen wichtigen Beitrag für die positive Entwicklung unserer Gesellschaft", sagte Wallner verbunden mit einem Hinweis auf die konsequente Unterstützung, die von Landesseite gewährt wird, um ein gutes Umfeld für Kunst und Kultur bereitzustellen. Und der Einsatz macht sich bezahlt, wie die hohe Zahl an Tourismusgästen zeigt, die aufgrund des hochwertigen Kunst- und Kulturlebens nach Vorarlberg kommen. "Damit sind Vorarlbergs Kunst und Kultur auch ein entscheidender wirtschaftlicher Faktor", hielt der Landeshauptmann fest. Seinen Dank richtete er am Ende auch an Walter Fink, der die Ausstellung kuratiert.

Herbert Albrecht

  
Herbert Albrecht wurde am 7. Februar 1927 in Au im Bregenzerwald geboren. Er absolvierte die Kunstgewerbeschule in Innsbruck sowie die Akademie der Bildenden Künste in Wien als Schüler von Fritz Wotruba. Für sein künstlerisches Schaffen wurde Albrecht mehrfach ausgezeichnet. 1961 erhielt er den Hugo-von-Montfort-Preis, 1967 den Theodor-Körner-Preis. Im Jahr 1973 wurde Albrecht vom Land Vorarlberg mit der Ehrengabe für Kunst ausgezeichnet. 1986 bekam er das Silberne Ehrenzeichen des Landes Vorarlberg verliehen, nur ein Jahr später (1987) erhielt er den Internationalen Kunstpreis des Landes Vorarlberg. Im Jahre 1980 wurde ihm vom Bundespräsident der Berufstitel "Professor" verliehen.

Ausstellung im vorarlberg museum

  
Die Ausstellung ist im Atrium des vorarlberg museums noch bis zum 3. September zu sehen, danach übersiedelt sie in die Bundeshauptstadt, wo sie ab 18. September in leicht veränderter Form im KHM präsentiert wird. Die Kunstwerke Albrechts werden in der Antikensammlung griechischen und römischen Figuren gegenübergestellt sein. Im Internet sind unter www.vorarlbergmuseum.at/ausstellungen/herbert-albrecht-stein-und-bronze.html weitere Informationen zur Ausstellung abrufbar.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Einladung



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang