Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 20.8.2017 9:00 Uhr

Wirtschaft/Arbeitsmarkt/Wallner/Rüdisser

KarenzAktiv – Wallner: "Hilfe bei Job-Wiedereinstieg nach der Karenz"

Landesregierung stellt für Serviceprogramm der Arbeiterkammer Vorarlberg bis 2019 insgesamt 600.000 Euro bereit

Bregenz (VLK) – Für eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben werden von Landesseite vielfältige Maßnahmen gesetzt. Eine davon ist die finanzielle Unterstützung für das Serviceprogramm KarenzAktiv, das Anfang 2014 von der Arbeiterkammer Vorarlberg gestartet wurde. Mit einem maßgeschneiderten Angebot soll nach der Karenz eine möglichst reibungslose Rückkehr ins Berufsleben ermöglicht werden. Für die Fortführung des Programms bis 2019 wurde jetzt von der Landesregierung ein Beitrag in Höhe von insgesamt 600.000 Euro freigegeben, teilen Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser mit.

Für den Landeshauptmann ist das Beratungsprogramm KarenzAktiv eine sinnvolle Ergänzung zu den vielen anderen Maßnahmen und Aktivitäten, die von Landesseite vorangetrieben und unterstützt werden, um in Vorarlberg die Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben weiter zu verbessern. "Ein unkomplizierter Ein- und Wiedereinstieg bedeutet nicht nur einen persönlichen Gewinn, sondern auch einen Gewinn für den Arbeitsmarkt", stellt Wallner klar. Gerade mit Blick auf die demographische Entwicklung und den anhaltenden Fachkräftebedarf der Vorarlberger Wirtschaft komme dem Thema beruflicher Wiedereinstieg nach den Jahren der Kindererziehung eine besondere Bedeutung zu, unterstreicht der Landeshauptmann.

   Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist in der Arbeitswelt enorm wichtig. „Eine möglichst hohe Beschäftigungsrate ist ein maßgeblicher Wettbewerbsfaktor für den ganzen Wirtschaftsstandort Vorarlberg", ergänzt Wirtschafsreferent Landesstatthalter Rüdisser.

Mehr als 3.000 Beratungen jährlich

  
Mit KarenzAktiv unterbreitet die Arbeiterkammer in Zusammenarbeit mit abz*austria ein Angebot, das gut angenommen wird. Im Zeitraum 2014 bis 2016 wurden jährlich im Schnitt mehr als 3.000 Beratungen durchgeführt. Für Berufstätige und Karenzierte stellt das Programm ein hilfreiches Angebot dar, betont auch Hubert Hämmerle, Präsident der Vorarlberger Arbeiterkammer: "Rund um berufliche Auszeiten und um Fragen beruflicher Umorientierung sowie Höherqualifizierung bietet die Servicestelle individuell abgestimmte Beratungs- und Unterstützungsleistungen an, die gerne in Anspruch genommen werden". Es gehe darum, den individuellen Lebensentwürfen berufstätiger Personen Rechnung zu tragen und den Klientinnen und Klienten eine professionelle, persönliche Begleitung zu bieten, so Hämmerle.

Infobox

Redakteur/in: Simon Groß (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang