Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 1.10.2017 10:30 Uhr

Bildung/Schule/Sonderegger

Internationales Bodenseetreffen der Lehrkräfte Höherer Schulen

LTP Sonderegger bei Treffen von Lehrpersonen aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz

Bregenz (VLK) – Rund 100 Pädagoginnen und Pädagogen tagen von gestern bis heute (1. Oktober 2017) im Rahmen des "58. Internationalen Bodenseetreffens der Lehrkräfte aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz" in Bregenz. Landtagspräsident Harald Sonderegger eröffnete die Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Rahmenthema "Gymnasiale Bildung" und drückte den Anwesenden seinen Dank und seine Wertschätzung für ihre engagierte Arbeit im Bildungsbereich aus.

"Wie nachhaltig die Lerninhalte bei unseren Kindern und Jugendlichen ankommen, hängt wesentlich auch von den Menschen ab, die sie vermitteln. So haben die Leistungen der Lehrpersonen einen vitalen Anteil an den Chancen der nächsten Generation. Somit sind sie eine wichtige Weiche für unser aller Zukunft", erklärte Sonderegger. Der Landtagspräsident wies in diesem Rahmen auch auf die Bestrebungen zur Weiterentwicklung des Bildungssektors im Land hin, beispielsweise mit dem Ausbau der ganztägigen Schulformen, aber auch betreffend die Stärkung der frühen Sprachförderung und die Lehre sowie die Optimierung der schulischen Übergänge.

    In den beiden Tagen des Treffens referierten mehrere renommierte Fachleute zum Thema "Gymnasiale Bildung". Über "gebildete Eliten" beispielsweise sprach Josef Kraus, ehemaliger Präsident und jetzt Ehrenpräsident des Deutschen Lehrerverbands. Rainer Dollase, Professor i.R. für Psychologie der Bildung und Erziehung an der Universität Bielefeld, informierte über "Leistungsbremsen auf dem Weg in die Zukunft – Über Ängste vor Hochleistung, Hochbegabung und Originalität". Seinen Abschluss fand die Tagung mit den heutigen Ausführungen von Konrad Liessmann, Professor für "Methoden der Vermittlung von Philosophie und Ethik" an der Universität Wien, zu "Was ist und zu welchem Ende erwirbt man gymnasiale Bildung? – Die Höhere Schule 250 Jahre nach Humboldt".

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang