Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 5.10.2017 18:00 Uhr

Gesundheit/Spital/Personal/Bernhard

"Ein Hochleistungsbetrieb, der allen Bediensteten viel abverlangt"

Landesrat Bernhard gratulierte Bediensteten am LKH Feldkirch zu Dienstjubiläen

Feldkirch (VLK) – Insgesamt 202 Angestellte am Landeskrankenhaus Feldkirch, die seit mindestens zehn Jahren dort arbeiten, begehen heuer ein Dienstjubiläum, 17 treten in den verdienten Ruhestand. Bei einer Feier am Donnerstag, 5. Oktober 2017, gratulierte Gesundheitslandesrat Christian Bernhard allen Jubilarinnen/Jubilaren und bedankte sich für deren engagierte Arbeit.

"Arbeiten in einem Krankenhaus ist eine vielfältige Herausforderung, die nur gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen zum Wohle der Patientinnen und Patienten bewältigt werden kann", sagte Bernhard und wies dabei auf gesellschaftliche sowie auf technische Entwicklungen hin: "Die Menschen werden immer älter, Krankheitsbilder ändern sich und die moderne Medizin macht laufend Fortschritte. Krankenhäuser kennen keinen Stillstand. Alles ist rund um die Uhr in Bewegung und ständigen Veränderungen und Umstrukturierungen unterworfen."

   Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werde dadurch ein hohes Maß an Kompetenz, Verantwortung, Teamfähigkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft abverlangt, betonte Bernhard: "Die Qualität des Personals – im ärztlichen, pflegerischen, Versorgungs- und Verwaltungsbereich – ist von ganz entscheidender Bedeutung. Unser Gesundheitswesen lebt von diesen Menschen." Langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Betrieb zu haben, bedeute, dass Wissen und Erfahrung im Unternehmen bleiben und sich damit die Qualität kontinuierlich verbessern kann. Bestens ausgestattete Spitäler mit modernster Technik seien wichtig, aber Maschinen allein machen keine gute Medizin. "Bei allem technischen Fortschritt darf die Menschlichkeit in der Medizin nicht vergessen werden.", so Bernhard.

   In diesem Sinne verdienen Loyalität und langjährige Dienste in ein und demselben Betrieb besondere Anerkennung. Landesrat Bernhard dankt den Jubilarinnen und Jubilaren für ihren Einsatz, ihre Leistung, ihre Motivation und ihre Treue: "Ihre Erfahrung und Ihr Engagement sind unverzichtbar für das Unternehmen und für die Patientinnen und Patienten."

   Das LKH-Feldkirch ist das Schwerpunktkrankenhaus des Landes Vorarlberg mit 23 medizinischen Fachabteilungen. Es zählt insgesamt 615 stationäre Betten, davon 549 am Standort Feldkirch, 34 in den angeschlossenen Abteilungen Interne Maria Rast in Schruns und 32 in der Internen E am LKH Rankweil. Im Jahr 2016 wurden 46.000 Patientinnen und Patienten stationär und 175.000 ambulant behandelt. 22.800 operative Eingriffe wurden durchgeführt. Das Spital zählt 1.867 Mitarbeitende (374 Ärztinnen und Ärzte, 798 Pflegefachkräfte, 236 Verwaltungs-MA, 224 Technik-MA, 190 Med.Techn.Dienst-MA, 35 Sozialarbeiter/Pädagogen, zehn Lehrlinge).

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang