Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 7.10.2017 15:29 Uhr

Landwirtschaft/Alpen/Wallner/Schwärzler

Montafoner Buratag: LH Wallner gratulierte bei "Sura Kees"-Prämierung

Landeshauptmann und Landesrat Schwärzler zeigten sich bei Traditionsveranstaltung begeistert von der hohen Qualität der eingereichten Käseprodukte

Schruns (VLK) – Zum 17. Mal fand im Rahmen des Montafoner Buratags diesen Samstag (7. Oktober 2017) die traditionelle "Sura Kees"-Prämierung am Schrunser Kirchplatz statt. Von der hohen Qualität der eingereichten Käseprodukte zeigten sich Landeshauptmann Markus Wallner und Agrarlandesrat Erich Schwärzler bei ihrem Besuch begeistert. Als Tagessieger bei der neuen Produktionsmethode wurden Andrea und Andreas Wieser von der Alpe Nova gekürt, bei der traditionellen Produktionsweise machte die Alpe Spora mit Senn Hubert Fleisch das Rennen.

Die bewirtschafteten Alpen im Land wären wichtige Imageträger für eine gepflegte Kulturlandschaft, für regionale Genusskultur und für ein vielfältiges Naturerlebnis – ganz im Sinne der Landwirtschaftsstrategie 2020 "Ökoland Vorarlberg – regional und fair", sagte der Landeshauptmann in seinen Grußworten. Wer zu den vielen landestypischen Spezialitäten greift, würde aktiv zur Erhaltung des Arbeitsplatzes Bauernhof, einer vielfältigen Landwirtschaft und eines vitalen ländlichen Raumes in Vorarlberg beitragen, führte Wallner weiter aus: "Damit wird auch eine besondere Wertschätzung und Verbundenheit gegenüber den bäuerlichen Strukturen in Voarlberg zum Ausdruck gebracht". Den Buratag mit der "Sura Kees"-Prämierung bezeichnete der Landeshauptmann als Anschauungsbeispiel dafür, wie es gelingt, im Zusammenspiel von Nachhaltigkeit, Wirtschaft und Tourismus die Erzeugung hochwertiger Lebensmittel und die Erhaltung der vielfältigen Kulturlandschaft sicherzustellen.

Wertschätzung für regionale Lebensmittel

   In dem Zusammenhang zeigte sich Agrarlandesrat Schwärzler erfreut, dass die Nachfrage nach regionalen Produkten kontinuierlich zunimmt: "Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten entscheiden sich für Lebensmittel, von denen sie wissen, woher sie stammen und wie sie erzeugt werden".


   Jährlich rund 40 Veranstaltungen im Bereich der Vorarlberger Milch- und Käsewirtschaft machen auch deutlich, welche Wertschätzung die Veranstalter der Qualitätsarbeit der heimischen Käseerzeuger entgegenbringen, betont Othmar Bereuter, Milchwirtschaftsreferent in der Landwirtschaftskammer Vorarlberg. "Veranstaltungen wie eine Käseprämierung bilden ein wichtiges Rahmenwerk für eine gute Standort- und Qualitätsbestimmung. Die Veranstalter ermöglichen damit zudem einen wertvollen Leistungsabgleich, der allen Produzierenden hilfreiche Erkenntnisse liefert", so Bereuter.


   Ihren Dank richteten Wallner und Schwärzler an die Älplerinnen und Älpler und die Alpsennerinnen und Alpsenner für die über den Alpsommer geleistete Arbeit. Allen Prämierten und Ausgezeichneten sowie den Kooperationspartnern, dem Lebensmittelhandel, den Konsumenten und Käseliebhabern sprachen sie ebenfalls ein Dankeschön aus.


Gewinnerkäse prämiert

   24 Käse von 13 Montafoner Alpen waren von einer fachkundigen Jury hinsichtlich Erscheinungsbild, Teigbeschaffenheit, Konsistenz sowie Geruch und Geschmack bewertet worden.

Infobox

Redakteur/in: Simon Groß (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang