Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 19.10.2017 11:44 Uhr

Familie/Gemeinden/Wallner

Wallner: "Starke Familienorientierung bei sämtlichen Entscheidungen"

Stadt Bregenz neu im familieplus-Programm – Landeshauptmann: "Schon über ein Drittel aller Vorarlbergerinnen und Vorarlberger leben in einer familieplus-Gemeinde"

Bregenz (VLK) – Das 2011 gestartete familieplus-Programm freut sich über einen weiteren starken Neuzugang. Mit Bregenz gehört nun auch die Landeshauptstadt der Initiative an, die damit aus 16 Gemeinden und einer Region besteht. Erfreut über den neuerlichen Zuwachs zeigt sich Landeshauptmann Markus Wallner, in der Regierung zuständig für das Familienressort: "Wenn Vorarlbergs Kommunen den Familien eine hohe Bedeutung einräumen, zeugt das von großer Weitsicht". Der Bürgermeister von Bregenz, Markus Linhart, stellt dazu klar: "Die Familie ist Basis und Rückgrat für die Entwicklung unserer Gesellschaft".

Mit familieplus hat Vorarlberg ein innovatives und bundesweit bis heute einzigartiges Projekt initiiert, das die Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit in den Gemeinden weiter verbessern soll. Die Zwischenbilanz bei der Umsetzung kann sich sehen lassen, so der Landeshauptmann: "Inzwischen leben schon über ein Drittel aller Vorarlbergerinnen und Vorarlberger in einer familieplus-Gemeinde".

Stadt Bregenz neu im Programm

  
Bregenz verfolge mit der Teilnahme am Projekt "familieplus" mehrere Ziele, führt der Bürgermeister aus: "Wir wollen die Bedeutung der Familie bewusstmachen, bestehende und künftige Strukturen im Hinblick auf ihre 'Familientauglichkeit' prüfen und – nicht zuletzt – die Leistungen wertschätzen, die Familien für die Gesellschaft erbringen". Für Linhart ist es eine der wichtigsten Aufgaben, "bestmögliche Grundlagen für den Zusammenhalt der Familien in Bregenz und für eine gesunde Entwicklung der Kinder zu schaffen".


Fokus auf alle relevanten Lebensbereiche


  
Dabei werde das Augenmerk auf vielen Themen gelegt, so das Stadtoberhaupt: "Die Ausgestaltung einer qualitativ hochwertigen Kinderbetreuung, die Weiterentwicklung von Sport- und Freizeitangeboten, die städtebauliche Entwicklung von Bregenz oder die Bearbeitung von Umweltthemen, die unsere Stadt enkeltauglich machen". Der Einsatz für die Familien sei unverzichtbar, um als Gesellschaft für die künftige Entwicklung gute Perspektiven zu haben, sagt Linhart: "Auch wenn sich Familienstrukturen im gesellschaftlichen Wandel verändern, bleibt die Familie der soziale Raum für Geborgenheit. Familie erleichtert zudem die Sozialisation und formt die Fähigkeiten von Heranwachsenden".


Umfassende Familienorientierung


  
Familieplus-Mitglieder sind bereit, sämtliche Entwicklungen und Entscheidungen, die in ihrer Zuständigkeit sind – von Wirtschaft, Mobilität und Wohnen bis hin zu Bildung und Integration – immer auch im Zusammenhang mit den Bedürfnissen der Familien zu betrachten. "Dazu gehört vor allem auch eine aktive Einbindung und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger", erläutert Wallner. Bei diesem langfristig angelegten Prozess steht das Land den Kommunen – die dafür genauso wie beim e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden einen Beitrag entrichten – mit einem umfangreichen Servicepaket tatkräftig zur Seite.


   Im Programm sind die Gemeinden: Bezau, Bludesch, Brand, Bürserberg, Dornbirn, Hohenems, Hörbranz, Langenegg, Mellau, Mittelberg, Nenzing, Rankweil, Sulzberg und Wolfurt, Gaißau sowie die Regio Bregenzerwald mit den Gemeinden Alberschwende, Andelsbuch, Au, Bizau, Buch, Damüls, Doren, Egg, Hittisau, Krumbach, Langen, Lingenau, Reuthe, Riefensberg, Schnepfau, Schoppernau, Schröcken, Schwarzenberg, Sibratsgfäll und Warth – und jetzt auch die Landeshauptstadt Bregenz.


   Weitere Informationen sind online unter www.vorarlberg.at/familieplus abrufbar.

Infobox

Redakteur/in: Simon Groß (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang