Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 31.10.2017 15:54 Uhr

Soziales/Opferschutz/Wiesflecker

Opferschutz: Land hält an bewährter Vorgangsweise fest

Landesrätin Wiesflecker: Kritik nicht angebracht

Bregenz (VLK) – "Die Opferschutzkommission des Landes leistet in der Behandlung von Fällen von Gewalt in Kinder- und Jugendheimen hervorragende Arbeit", antwortet Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker auf die von Landesvolksanwalt Florian Bachmayr-Heyda vorgebrachte Kritik. Eine Ausweitung der Zuständigkeit der Kommission ist nicht beabsichtigt, sagt Wiesflecker

Die Landesrätin betont, dass die Opferschutzstelle des Landes als Anlaufstelle weiterhin offen steht. Zugleich verweist sie darauf, dass deren Zuständigkeitsbereich in Abstimmung aller Bundesländer festgelegt worden ist. "Die bisherige Vorgangsweise bewährt sich bestens, deshalb halten wir daran fest", so Wiesflecker.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang